Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Feuerwehr rettet Eichhörnchen-Babys in Landshut vor Tod | BR24

© Monika Jolitz/Cats&Dogs in Not e.V.

Diese Eichhörnchen-Babys wurden vor dem sicheren Tod gerettet - die Mutter wurde von einem Auto überfahren.

1
Per Mail sharen
Teilen

    Feuerwehr rettet Eichhörnchen-Babys in Landshut vor Tod

    Insgesamt vier Eichhörnchen-Babys haben die Freiwillige Feuerwehr in Landshut und die Organisation "Cats&Dogs in Not e.V." vor dem Tod gerettet. Die Tiere werden jetzt in der Oberpfalz aufgepäppelt und sollen später ausgewildert werden.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Freiwillige Feuerwehr Landshut und die Tierschutzorganisation "Cats&Dogs in Not e. V." haben am Samstag vier neugeborene Eichhörnchen-Babys in einem Nest vor dem sicheren Tod gerettet. Das teilte die Feuerwehr in einer Mitteilung mit.

    Mutter wude von Auto überfahren

    Eine Mitarbeiterin des Landshuter Stadtparks habe am Freitag mitbekommen, wie die Eichhörnchenmutter und ein Neugeborenes von einem Fahrzeug überfahren wurden. Die Mutter überlebte den Zusammenstoß nicht, das Jungtier schon. Die Frau setzte sich umgehende mit der Tierschutzorganisation in Verbindung, die sich am Wochenende auf die Suche nach dem Nest machte.

    Am Samstag wurde in einer Baumkrone der Unterschlupf gefunden. Da durch Klettern kein Hinkommen an das Nest möglich war, wurde die Feuerwehr mit der Drehleiter hinzugezogen. Die Einsatzkräfte holten das Nest aus dem Baum - insgesamt vier Jungtiere wurden anschließend an "fachkundige Personen übergeben", wie es heißt.

    Babys werden später ausgewildert

    Die kleinen Eichhörnchen befinden sich jetzt in Regenstauf im Landkreis Regensburg und werden dort mit der Flasche aufgepäppelt. Später sollen sie wieder ausgewildert werden. Laut Feuerwehr waren die Tiere dehydriert. Sie hätten aber gute Chancen, schnell wieder fit zu werden.

    Der Einsatz für die Feuerwehr dauerte rund eine Stunde.

    © Monika Jolitz/Cats&Dogs in Not e.V.

    Ein gerettetes Eichhörnchen-Baby aus dem Nest - es wird jetzt in Regenstauf aufgepäppelt und später wieder ausgewildert