Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mehr Sicherheit für ehemalige GBW-Mieter | BR24

© picture alliance/dpa

Sitz der GBW-Gruppe

Per Mail sharen

    Mehr Sicherheit für ehemalige GBW-Mieter

    Mieter in ehemaligen GBW-Wohnungen auch in Franken können auf mehr Kündigungsschutz hoffen. Ein neues Urteil legt fest, dass eine Sozialcharta auch dann gilt, wenn sie nicht gesondert für jeden einzelnen Mietvertrag abgeschlossen wird.

    Per Mail sharen

    Diese Sozialcharta war mit den Käufern der ehemaligen GBW-Wohnungen ausgehandelt worden. Darin ist ein Kündigungsschutz festgelegt, der dem Bundesgerichtshof (BGH) auch im Fall einer sogenannten „Abrisskündigung“ aufgrund fehlender Wirtschaftlichkeit der Wohnung gilt. Das hat heute ein Sprecher des Mieterbundes in Nürnberg mitgeteilt Die "Gemeinnützige Bayerische Wohnungsbaugesellschaft" (GBW) gehörte ursprünglich der Bayerischen Landesbank.

    GBW-Wohnungen verkauft

    Von den bayernweit insgesamt 32.000 GBW-Wohnungen befanden sich über 3.000 in Nürnberg, rund 2.300 in Erlangen und über 500 in Amberg. Trotz massiver Kritik von Mietervereinen und der Opposition im bayerischen Landtag hatte die BayernLB die Wohnungen 2011 zum Verkauf angeboten.

    Obwohl auch München, Nürnberg und Erlangen ein kommunales Konsortium zum Kauf der GBW-Wohnungen gebildet hatten, erhielt das Augsburger Immobilienunternehmen Patrizia im April 2013 den Zuschlag.