BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum /Geisler-Fotopress
Bildrechte: picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum /Geisler-Fotopress

Der Nürnberger Linken-Stadtrat Titus Schüller

2
Per Mail sharen

    Mehr Millionäre: Linken-Stadtrat sieht "bedrohliche Entwicklung"

    Nachdem das Landesamt für Statistik die gestiegene Zahl der bayerischen Einkommensmillionäre veröffentlicht hat, kritisiert nun Die Linke die damit größer gewordene Kluft zwischen Arm und Reich.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • Nicolas Eberlein

    In Bayern haben im Jahr 2017 5.702 Millionäre gelebt. Das teilte das Landesamt für Statistik in Fürth in dieser Woche mit. Weil sich die auf Einkommensmillionäre bezieht und auf entsprechende Steuerunterlangen, konnte die Zahl erst jetzt ermittelt werden. Einkommensmillionäre bezieht sich auf Steuerpflichtige, deren Gesamtbetrag der Einkünfte in einem Jahr jeweils mindestens eine Million Euro betrug. Der Nürnberger Linken-Stadtrat Titus Schüller spricht aufgrund dieser Mitteilung von einer "bedrohlichen Entwicklung".

    Manche Arbeiter verdienen im Monat weniger als ein Millionär am Tag

    So habe es im Jahr 2017 183 Einkommensmillionäre in Nürnberg gegeben, 2013 seien es noch 121 gewesen – ein Anstieg um mehr als 50 Prozent. Im selben Zeitraum ist Schüller zufolge die Zahl der Vollbeschäftigten im Niedriglohnsektor von 29.800 auf 34.693 gestiegen. "Die Hälfte derjenigen, die einer Vollzeitarbeit nachgehen, verdienen im Monat weniger als ein Einkommensmillionär an einem einzigen Tag", das sei laut dem Linke-Politiker nicht rational zu rechtfertigen.

    Linke fordert Corona-Abgabe für Millionäre

    Auch die Spitzenkandidatin der bayerischen Linken, Nicole Gohlke, sieht einen bayern- und deutschlandweiten Trend: "Das Vermögen konzentriert sich in den Händen weniger Multimillionäre und Milliardäre". Gleichzeitig benötigten viele Menschen Hilfszahlungen, obwohl sie beschäftigt sind, so Gohlke weiter. Deshalb fordert die Linke sowohl eine Erhöhung der Steuern auf sehr hohe Einkommen als auch eine Wiedereinführung der Millionärssteuer sowie eine Corona-Abgabe für Multimillionäre.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!