Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mehr Besucher im Nürnberger Tiergarten | BR24

© picture alliance/dpa

Ein Gibbon

Per Mail sharen
Teilen

    Mehr Besucher im Nürnberger Tiergarten

    Trotz höherer Eintrittspreise und dem Hitzesommer blickt der Nürnberger Tiergarten auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die Zahl der Besucher legte um 4,5 Prozent zu.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Auch die Zahl der Dauerkarten sei gestiegen und der Förderverein „Tiergartenfreunde Nürnberg e.V.“ habe mehr Mitglieder gewonnen, teilte Tiergartendirektor Dag Encke mit.

    Generationenwechsel im Tiergarten

    Knapp 900 Tierpatenschaften brachten über 150.000 Euro an Spenden. Im Tierbestand fanden im vergangenen Jahr einige Generationswechsel statt. Bei den Delphinen, Gorillas, Löwen und Giraffen gab es aufgrund des sehr hohen Alters mehrere Todesfälle.

    Tiergarten soll moderner werden

    Als großen Erfolg wertet Encke die Gründung einer Kolonie ganz kleiner Tiere. Der Tiergarten hat als einer der wenigen Tiergärten weltweit eine Blattschneiderameisen-Kolonie ansiedeln können. Im Ausblick auf 2019 kündigte Encke an, dass der Tierpark modernisiert und saniert werden soll. Außerdem wurde das Zootier des Jahres 2019 bekannt gegeben: der Gibbon. Die kleinen Menschenaffen stünden symbolisch für die Ausrottung der kleinen Säugetiere in Südostasien, so die Begründung.