BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Mehr als 2.000 Betriebe in Bayern geben Milchviehhaltung auf | BR24

© picture-alliance/dpa

Kalb auf dem Hof eines Milchbauern

Per Mail sharen

    Mehr als 2.000 Betriebe in Bayern geben Milchviehhaltung auf

    Seit dem Wegfall der Milchquote haben mehr als 2.000 Milchbauern in Bayern das Handtuch geworfen. Bundesweit sind es unterm Strich 5.600. Vor allem sind kleine Betriebe betroffen. Höfe mit mehr als 100 Kühen gibt es inzwischen sogar mehr.

    Per Mail sharen

    Im Bundesvergleich die meisten Betriebe haben laut einem Bericht der "Neuen Osnabrücker Zeitung" in Bayern aufgeben müssen - 2.353 Milchviehhalter sind es seit dem Frühjahr 2015. Die meisten von ihnen hatten weniger als hundert Milchkühe im Stall. In Baden-Württemberg machten 1.000 Betriebe dicht, in Niedersachsen 707, in Nordrhein-Westfalen 704 und in Schleswig-Holstein 233.

    Großbetriebe profitieren offenbar

    Größere Betriebe gibt es jedoch seit dem Wegfall der Milchquote sogar mehr. Bundesweit stiegen seit Ende der Quote 6.145 Bauernhöfe aus der Milcherzeugung aus. Die Zahl der Betriebe mit mehr als 100 Tieren nahm im selben Zeitraum jedoch um fast 560 zu.

    Die Zeitung beruft sich bei ihren Angaben auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Grünen-Bundestagsfraktion. Das Bundeslandwirtschaftsministerium beruft sich bei seiner Antwort auf die Zahlen der halbjährlichen sogenannten Viehbestandserhebung vom 3. Mai 2015 zum 3. November 2016.

    Lage laut Ministerium nun stabiler

    Der Wegfall der Milchquote fiel zusammen mit einer Preiskrise auf dem Milchmarkt. Die Lage habe sich aber mittlerweile wieder konsolidiert, der Erzeugerpreis für Milch sei über die 30-Cent-Marke geklettert, so das Ministerium. Der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Krüsken, warnte im Gespräch mit der Zeitung, dass die Krise in einigen Regionen noch nicht ausgestanden sei.

    Grünen-Agrarpolitiker Ostendorff kritisierte, dass die Bundesregierung seit Wegfall der Quote und Ausbruch der Krise zu wenig unternommen habe, um Milchbauern zu stärken und den Markt krisenfest aufzustellen.