BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Mautbefreiung von Kiefersfelden bis Kufstein Süd | BR24

© BR/Martin Binder

Gehören ab 15. Dezember der Vergangenheit an: Vignetten im Grenzgebiet von Österreich zu Deutschland.

Per Mail sharen

    Mautbefreiung von Kiefersfelden bis Kufstein Süd

    Ab kommendem Sonntag gilt auf der Inntalautobahn ab dem Grenzübergang Kiefersfelden bis Kufstein-Süd keine Mautpflicht. Auch der Bereich zwischen Walserberg bis Salzburg Nord soll so entlastet werden. Tirol sieht nun die deutsche Seite in der Pflicht

    Per Mail sharen

    Vor sechs Jahren wurde die Befreiung von der Mautpflicht zwischen der Staatsgrenze und Kufstein Süd abgeschafft. Das führte dazu, dass viele Autofahrer, die nur bis Kufstein Süd wollten, die Autobahn verließen und durch die angrenzenden Gemeinden auf der kostenfreien Landstrasse fuhren.

    Vor allem viele Skifahrer und Bergsteiger, die aus Bayern kamen, nutzen diese Möglichkeit. Zu Lasten vor allem von Kiefersfelden auf bayerischer Seite und Niederndorf, Ebbs und Kufstein in Tirol.

    "Es war eine Katastrophe. Wir hatten stehenden Verkehr durchs Dorf. Alle Lebensbereiche wurden negativ beeinflusst" Hajo Gruber, Bürgermeister Kiefersfelden

    Grubers Kufsteiner Kollege Martin Krumschnabel berichtete, dass durch den Stau des Ausweichverkehrs manchmal sogar Rettungsfahrzeuge mit Patienten an Bord nur verspätet das Krankenhaus erreichen konnten.

    Tirol sieht nun die deutsche Bundesregierung am Zug

    Landeshauptmann Günther Platter sieht jetzt ebenso wie Bürgermeister Hajo Gruber Bayern und die Bundesregierung am Zug. Der durch den Vignettenzwang verursachte Ausweichverkehr sei bald Vergangenheit, doch die Grenzkontrollen auf deutscher Seite würden weiter zu Staus und damit Ausweichverkehr führen.

    Beidseitige Forderung: Schluss mit "unsinnigen Grenzkontrollen"

    Seit der Welle von Flüchtenden 2015 kontrolliert die deutsche Polizei den Einreiseverkehr auf der Autobahn bei Kiefersfelden. Man müsse jetzt aufhören mit dieser "unsinningen Grenzkontrolle", die nur eine Belastung sei, so Platter. Genauso sieht das Hajo Gruber, der zwei Forderungen an die Politik in Deutschland hat: entweder werden die Grenzkontrollen durch die seiner Meinung nach viel effektivere Schleierfahndung ersetzt. Oder - falls es weiter Grenzkontrollen geben wird, wie von Bundesinnenminister Horst Seehofer angekündigt - müsse an der Kontrollstelle auf der Autobahn wenigstens eine dritte Fahrspur errichtet werden.

    Eine solche Spur ist am Grenzübergang Walserberg seit Juli 2019 in Betrieb, sie habe zu einer deutlichen Verringerung der Staus bei der Einreise geführt, so Gruber.

    Zeit zum Feiern an diesem Wochenende - von beiden Seiten

    Jetzt wird aber erstmal gemeinsam gefeiert an der bayrisch-tiroler Grenze. Am Sonntag, dem Start der Vignettenbefreiung, gibt es ein großes Fest auf der alten Staatsstraße an der Grenze. Mit Musik und einer Brotzeit.

    "Die Stadt Kufstein spendiert die Getränke, die Gemeinde Kiefersfelden warme Leberkassemmeln. Ich glaube, das wird eine sehr, sehr schöne Feier." Hajo Gruber, Bürgermeister Kiefersfelden