BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Massive Steinplatte an Jodl-Grab auf Fraueninsel angebracht | BR24

© privat

Grabplatte mit der Aufschrift "Familie Jodl".

6
Per Mail sharen

    Massive Steinplatte an Jodl-Grab auf Fraueninsel angebracht

    Weitere Entwicklung im Fall des umstrittenen Jodl-Grabs auf der Fraueninsel: Dort wurde eine massive Steinplatte angebracht, die den Namen und Dienstgrad des NS-Kriegsverbrechers Alfred Jodl überdeckt. Auf der Platte steht nur noch "Familie Jodl".

    6
    Per Mail sharen

    An der Grabplatte auf der Fraueninsel im Chiemsee steht nun nur noch "Familie Jodl". Angebracht haben soll sie vor rund einer Woche der Grabnutzungsberechtigte, ein weitschichtig Verwandter von Alfred Jodl.

    Inselbewohner: "So kann man die Vergangenheit nicht bewältigen"

    Inselbewohner Georg Wieland, der sich seit Jahrzehnten für eine Beseitigung des Ehrenkreuzes einsetzt, findet die Aktion merkwürdig. "Peinlich ohne Ende, sagt er. Mit der Platte solle abgedeckt, verharmlost und beschwichtigt werden.

    "Aber so kann man doch nicht die Vergangenheit bewältigen", sagte Wieland zum BR. Das sei eine Aktion ohne jegliche Reflexion, abdecken nütze doch nichts. Vielmehr müsse man sich mit der Geschichte von Alfred Jodl und seinen grausamen Taten während des NS-Regimes auseinandersetzen.

    Der neue Bürgermeister der Fraueninsel, Armin Krämmer, äußerte sich auf BR-Anfrage zurückhaltend. Er wisse nicht, wer die Platte angebracht habe. Aber es sei doch eine gute Lösung. "Wir lassen es jetzt erstmal so."

    Petition für Beseitigung des Ehrenkreuzes

    Der Gemeinderat wird sich ohnehin in einer der nächsten Sitzungen mit dem Jodl-Grab beschäftigen. Nach einer erfolgreichen Petition für die Beseitigung des umstrittenen Ehrenkreuzes für den verurteilten NS-Kriegsverbrecher Alfred Jodl sieht der Petitionsausschuss die Gemeinde in der Verantwortung, für die Entfernung des Ehrenkreuzes zu sorgen.

    Seit Jahren setzen sich engagierte Bürgerinnen und Bürger dafür ein, dass das Ehrenkreuz vom Friedhof auf der Fraueninsel verschwindet.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!