BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Nach einer Massenschlägerei mit bis zu 30 jungen Menschen beim Friedberger Baggersee musste ein 18-Jähriger ins Krankenhaus. Ein 22-Jähriger schoss mit einer Schreckschusspistole. Die Stadt Friedberg kündigte nun Maßnahmen und ein Alkoholverbot an.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Massenschlägerei und Schüsse bei Party am Friedberger Baggersee

Nach einer Massenschlägerei am Friedberger Baggersee ist am Dienstag ein 18-Jähriger ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ein 22-Jähriger hatte zudem mit einer Schreckschusspistole geschossen. Die Stadt Friedberg kündigte nun Maßnahmen an.

Per Mail sharen
Von
  • Christine Kellermann
  • Veronika Scheidl

20 bis 30 junge Menschen waren am Dienstag in eine Schlägerei auf dem Parkplatz des Friedberger Baggersees verwickelt. Ein 18-Jähriger musste danach verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Zeugin, die den Vorfall beobachtete, berichtete dem BR: "Massen von Menschen waren das. Ich hatte echt Angst, die haben sich die Köpfe eingeschlagen. Und irgendwann fielen dann Schüsse."

Junger Mann schießt mit Schreckschusspistole

Laut Polizei hatte während der Schlägerei ein unbeteiligter 22-Jähriger mit einer Schreckschusspistole mehrmals in die Luft geschossen. Nach seinen Angaben wollte er dadurch die Schlägerei beenden. Gegen ihn wird wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz ermittelt.

Nordufer des Friedberger Baggersees soll eingezäunt werden

Nach der Massenschlägerei haben die Polizei und die Stadt Friedberg erste Maßnahmen eingeleitet, um solche Zwischenfälle in Zukunft zu vermeiden. Bürgermeister Roland Eichmann kündigte über die sozialen Medien an, dass das Nordufer des Sees, an dem der Badestrand und die Wakeboard-Anlage liegen, bis Ende Juli eingezäunt werden soll.

Verbot für hochprozentigen Alkohol

Am Dienstag waren bis zu 700 Besucherinnen und Besucher beim ersten Schulabschlusstag des Jahres am Friedberger See. An Schulabschlusstagen, also am letzten Schultag nach der Verabschiedung der Abschlussklassen, wird künftig ein Verbot für hochprozentigen Alkohol ausgesprochen und der Einlass durch Security kontrolliert. Außerdem will man sich vorbehalten, die Personalien kritischer Gruppen feststellen zu lassen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!