BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Massenschlägerei am Münchner Stachus | BR24

© dpa/picture-alliance

Karlstor am Münchner Stachus im Winter

Per Mail sharen
Teilen

    Massenschlägerei am Münchner Stachus

    Am zweiten Weihnachtstag um sechs Uhr früh kamen die Schläger: Rund 40 junge Menschen lieferten sich am Münchner Stachus eine Massenschlägerei. Sechs Personen wurden festgenommen, darunter zwei Frauen. Der Anlass für die Gewalt ist noch unklar.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Gegen sechs Uhr früh war am 26. Dezember die friedliche Weihnachtszeit am Münchner Stachus vorbei: Aus noch ungeklärter Ursache gerieten rund 40 Jugendliche und junge Erwachsene vor einem Schnellrestaurant so sehr in Streit, dass die Fäuste flogen.

    Drei Schläger schwerer verletzt

    Als die Polizei mit rund 70 Einsatzkräften anrückte, suchten die Schläger das Weite. Die Beamten konnten sechs Personen zwischen 19 und 22 Jahren vorläufig festnehmen, darunter zwei Frauen. Drei der Festgenommenen mussten vom Rettungsdienst versorgt werden, da sie sich bei der Auseinandersetzung verletzt hatten.

    Polizist am Knie getroffen

    Ein Polizist wurde am Knie verletzt, als sich ein 22-Jähriger aus der Nähe von München bei seiner Festnahme heftig wehrte. Inwieweit Alkohol bei den Schlägern eine Rolle spielte, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruches und gefährlicher Körperverletzung. Der 22-Jährige erhält eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.