BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: NEWS5 / Pieknik

Halten sich die Regensburger an die Maskenpflicht? Das wollen die Polizei und der Kommunale Ordnungsdienst am Montag verstärkt kontrollieren. Sie beteiligen sich damit an einer bundesweiten Aktion.

8
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Maskenpflicht: Kontrollen in Regensburg

Halten sich die Regensburger an die Maskenpflicht? Das wollen die Polizei und der Kommunale Ordnungsdienst am Montag verstärkt kontrollieren. Sie beteiligen sich damit an einer bundesweiten Aktion.

8
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Anlässlich des bundesweiten Aktionstags zur Einhaltung der Maskenpflicht werden auch im Stadtgebiet Regensburg am Montag Kontrollen durchgeführt. Seit 8 Uhr kontrolliert die Regensburger Polizei bereits gemeinsam mit dem Ordnungsdienst, ob die Maskenpflicht eingehalten wird. Laut der Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Oberpfalz wurden Verstöße bereits verfolgt, doch für eine Bilanz sei es noch zu früh. Die Schwerpunktaktion soll noch bis 22 Uhr andauern.

Maskenpflicht in verschiedenen Bereichen

Grundsätzlich gelte die Maskenpflicht überall dort, wo Menschen länger oder dichter zusammenkämen. Dazu zählen in Regensburg die Fußgängerzonen, zentrale Plätze, besonders belebte Gassen und die drei Donaubrücken im Altstadtbereich. Dort ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Zeit von 6 bis 24 Uhr vorgeschrieben. Daneben ist unter anderem auch in öffentlichen Verkehrsmitteln und Gebäuden sowie vor und in Geschäften eine Maske Pflicht.

Weitere Schwerpunktkontrollen geplant

"Eine strenge Einhaltung der Maskenpflicht ist Aufgabe jedes einzelnen Bürgers. Nur wenn jeder verantwortungs- und rücksichtsvoll handelt, werden die Zahlen langfristig zurückgehen und die Pandemie Schritt für Schritt bekämpft werden können", so Norbert Zink, Präsident des Polizeipräsidiums Oberpfalz. Regensburgs Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) appelliert ebenfalls an die Bürger: "Es ist notwendig, darauf zu achten, dass wir uns und unsere Mitmenschen vor Ansteckung und Verbreitung des Virus schützen." Aus diesem Grund seien Masken hilfreich, wichtig und auch vorgeschrieben.

Nach dem bundesweiten Aktionstag am Montag sollen in Regensburg in den kommenden zwei Wochen zwei weitere Schwerpunktkontrollen durchgeführt werden. Eine solche hatte es zuletzt im Oktober gegeben.

© BR
Bildrechte: BR/Meike Föckersperger

Der Mund-Nase-Schutz gehört zum Corona-Alltag - doch Maskenmuffel sträuben sich. Bundesweit soll deshalb heute intensiv auf öffentlichen Plätzen sowie in Bus und Bahn kontrolliert werden. Bei Verstößen drohen bis zu 250 Euro Bußgeld.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!