BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Maskenpflicht beim Radeln und Joggen: Augsburg verschärft Regeln | BR24

© BR

Jogger

1
Per Mail sharen

    Maskenpflicht beim Radeln und Joggen: Augsburg verschärft Regeln

    Bisher durften die Augsburger auch im Zentrum ohne Maske Radfahren oder Joggen. Diese Regel wird nun zum neuen Jahr gekippt. Dann gilt auch dort eine Maskenpflicht. Grund ist eine Vorgabe des Freistaats.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Veronika Scheidl
    • Andreas Herz

    Wie die Stadt Augsburg mitteilt, müssen ab 1. Januar in Augsburg in allen Bereichen, in denen die Maskenpflicht gilt, auch alle Personen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, die mit dem Fahrrad, E-Scooter oder Segway unterwegs sind.

    Bislang keine Maskenpflicht beim Joggen oder Radln

    Auch beim Individualsport wie Joggen oder Nordic-Walking müssen die Masken getragen werden. Bisher durften Leute, die mit dem Rad oder E-Scooter fuhren oder joggten, dies laut Stadt Augsburg auch ausdrücklich ohne Maske tun.

    "Dieses Vorgehen wurde gewählt, um den Infektionsschutz und den praktischen Vollzug bestmöglich zu vereinen", sagt Gesundheitsreferent Reiner Erben. Allerdings sei es wichtig, dass beim Vollzug der Infektionsschutzmaßnahmen bayernweit einheitlich vorgegangen werde.

    Anpassung an bayernweite Vorgabe

    Deshalb habe das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege auf Nachfrage der Stadt Augsburg und der Polizei Schwaben Nord klargestellt, dass auch auf dem Fahrrad, E-Scooter, Segway oder City-Roller eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden muss, genau wie beim Ausüben von Individualsport.

    Dies gelte in allen Bereichen in Augsburg, in denen eine Maskenpflicht gilt. Als kreisfreie Stadt setzt die Stadt Augsburg diese Vorgabe des Freistaats zum 1. Januar um.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!