BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa/Hoppe
Bildrechte: dpa/Hoppe

Ex-Justizminister Alfred Sauter

52
Per Mail sharen

    Maskenaffäre: Justiz stellt bei Sauter 1,2 Millionen Euro sicher

    Es gibt einen neuen Höhepunkt in der Maskenaffäre um den ehemaligen bayerischen Justizminister Alfred Sauter: Das Oberlandesgericht München hat laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung einen sogenannten Vermögensarrest gegen den Politiker verfügt.

    52
    Per Mail sharen
    Von
    • Eva Eichmann

    Es ist der nächste Schritt in der Affäre um Alfred Sauter und die Masken: Das Oberlandesgericht München hat gegen den ehemaligen bayerischen Justizminister Alfred Sauter einen sogenannten Vermögensarrest verfügt, in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Dieser Vermögensarrest ist mittlerweile auch vollzogen. Das heißt, die Justiz hat bei dem Politiker und Anwalt Geld in dieser Höhe sichergestellt. Damit soll verhindert werden, dass der Steuerzahler am Ende für Kosten rund um die Geschäfte mit Corona-Schutzmasken aufkommen muss.

    Masken-Affäre bei der Union: Kein Zufall? Possoch klärt!

    Schmiergeld für Maskendeals?

    Sauter wird vorgeworfen, mit einer Gruppe von Politikern und Geschäftsleuten, Maskenlieferungen an mehrere Ministerien in Bayern und im Bund vermittelt zu haben. Dafür soll er rund 1,2 Millionen Euro bekommen haben. Das Geld ging dann an die Firma Pecom, die in großen Teilen Sauters Töchtern gehört. Wegen der Maskenaffäre ist Sauter bereits aus der CSU-Landtagsfraktion ausgetreten, seine Parteiämter lässt er ruhen. Laut Süddeutscher Zeitung bezeichnen Juristen das aktuelle Vorgehen der Justiz als "Übersicherung".

    470.000 Euro an Bürgerstiftung gespendet

    Sauter hatte nach Bekanntwerden des Maskendeals knapp 470.000 Euro an die gemeinnützige Bürgerstiftung im schwäbischen Günzburg gespendet. Dieses Geld hat sich die Justiz Anfang April bereits gesichert - ebenfalls per Vermögensarrest. Das Geld liegt jetzt bei der Landesjustizkasse.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!