BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Georg Ratzinger beerdigt - Bruder verfolgte Trauerfeier online | BR24

© BR/Muggenthaler

Der verstorbene, ehemalige Domkapellmeister und Papstbruder Georg Ratzinger wurde am Mittag in Regensburg beerdigt.

18
Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Georg Ratzinger beerdigt - Bruder verfolgte Trauerfeier online

Der verstorbene, ehemalige Domkapellmeister und Papstbruder Georg Ratzinger ist am Mittag in Regensburg beerdigt worden. Zur Trauerfeier kamen unter anderem Kardinal Reinhard Marx und Erzbischof Georg Gänswein, der Sekretär von Benedikt XVI.

18
Per Mail sharen

Georg Ratzinger ist am Mittag in Regensburg beerdigt worden. Zuvor fand im Regensburger Dom das Requiem mit Bischof Rudolf Voderholzer statt. Nur rund 200 Gäste waren wegen der Corona-Beschränkung zur Trauermesse im Regensburger Dom zugelassen. Alle Teilnehmer mussten sich vorab anmelden. Das Bistum hat das Requiem aber auch im Internet übertragen.

Bestattung im Stiftungsgrab der Domspatzen

Anschließend, gegen 12.30 Uhr, wurde Georg Ratzinger am unteren katholischen Friedhof in Regensburg beigesetzt. Dort befindet sich ein sogenanntes Stiftungsgrab der Regensburger Domspatzen, in dem er seine letzte Ruhe finden soll. Unter den Trauergästen sind Benedikts Privatsekretär Georg Gänswein sowie der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx.

Ratzinger leitete Jahrzehnte den Domspatzen-Chor

Ratzinger war 30 Jahre lang als Domkapellmeister musikalischer Leiter des berühmten Knabenchores. Bereits am Sonntag hatten sich frühere und aktuelle Mitglieder bei einer Totenvesper im Dom singend vom ehemaligen Chorleiter verabschiedet.

Georg Ratzinger war am vergangenen Mittwoch im Alter von 96 Jahren verstorben. Wenige Tage zuvor war der schwerkranke 96-Jährige noch ein letztes Mal von seinem Bruder, dem emeritierten Papst Benedikt XVI., besucht worden.

Benedikt war im Juni für fünf Tage in seine frühere Heimatstadt gereist, wo er mehrfach seinen Bruder besuchte sowie sein ehemaliges Wohnhaus in der Vorortgemeinde Pentling und das Grab seiner Eltern und Schwester.

Bruder verfolgte Trauerfeier über Livestream

Zur Trauerfeier ist der emeritierte Papst nicht mehr aus dem Vatikan angereist. Er sah sich das Requiem via Livestream im Internet an, wie Bischof Rudolf Voderholzer sagte.

Benedikt lebt seit seiner Emeritierung im Jahr 2013 in einem Kloster hinter den Mauern des Vatikan. Dort besuchte ihn Georg Ratzinger immer wieder. Auch für den März dieses Jahres war eine Reise nach Rom vorgesehen, dann jedoch wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. In den folgenden Wochen ging es dem 96-Jährigen schlechter, was durch den Besuch Benedikts in Regensburg öffentlich geworden war.

© Uwe Moosburger/Bistum Regensburg

Gegen 12.30 Uhr wurde Georg Ratzinger am unteren katholischen Friedhof in Regensburg beigesetzt.

© Uwe Moosburger/Bistum Regensburg

Gegen 12.30 Uhr wurde Georg Ratzinger am unteren katholischen Friedhof in Regensburg beigesetzt.

© BR

Zur Trauerfeier ist der emeritierte Papst nicht mehr aus dem Vatikan angereist. Er sah sich das Requiem via Livestream im Internet an, wie Bischof Rudolf Voderholzer sagte.

© BR

Benedikts Privatsekretär Georg Gänswein liest beim Requiem einen Brief von Georg Ratzingers Bruder Josef, dem emeritierten Papst Benedikt den XVI., vor.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!