BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Marktredwitzer Architekt erhält renommierten Design-Preis | BR24

© Peter Kuchenreuther / Feig Fotodesign

Ein leuchtendes Beispiel - im wahrsten Sinne des Wortes: Der von Peter Kuchenreuther entworfene Neubau des Infozentrums Epprechtstein

Per Mail sharen

    Marktredwitzer Architekt erhält renommierten Design-Preis

    Der Architekt Peter Kuchenreuther aus Marktredwitz wird mit dem German Design Award 2021 geehrt. Er erhält die renommierte Auszeichnung für den von ihm entworfenen Neubau des Infozentrums Epprechtstein in Kirchenlamitz im Landkreis Wunsiedel.

    Per Mail sharen

    Rund um den Berg Epprechtstein können Besucher vieles entdecken: Traumhafte Wanderwege, uralte Steinbrüche - und ein neu errichtetes Infozentrum in einem buchstäblich ausgezeichneten Design. Entworfen hat es Architekt Peter Kuchenreuther aus Marktredwitz, der dafür nun einen hochangesehenen Preis erhält - den German Design Award in der Kategorie Architektur.

    Quadratischer Bau aus hellem Holz und Granit

    Das quadratische Gebäude mit einer Fläche von zwölf mal zwölf Metern informiert Besucher über den Berg Epprechtstein und die Granitvorkommen im Fichtelgebirge. Passend dazu wurde eine der Innenwände aus Fichtelgebirgsgranit errichtet. Umgeben ist der Bau von einer luftigen Konstruktion aus hellem Lärchenholz. Er schließt sich direkt an das Granitlabyrinth Epprechtstein an, das den Abschluss des beliebten Steinbruch-Rundwanderwegs bildet.

    Architekt Kuchenreuther erhielt den Preis schon letztes Jahr

    Kuchenreuther ist gewissermaßen Wiederholungstäter, denn er erhält den German Design Award schon zum zweiten Mal. Im vergangenen Jahr wurde er bereits für die Sanierung denkmalgeschützter Stadthäuser in Marktredwitz damit ausgezeichnet.

    Gewinner aus knapp 80 Kategorien

    Der nicht dotierte German Design Award zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen im Bereich Design und wird jährlich durch den Rat für Formgebung vergeben. Die Gewinner aus knapp 80 verschiedenen Kategorien werden im Februar 2021 in Frankfurt geehrt.