Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Marktheidenfeld: Mann zückt Messer vor Polizisten | BR24

© BR

Ein offenbar psychisch belasteter Mann hat in Marktheidenfeld zwei Polizisten mit einem Küchenmesser bedroht. Die Beamten überwältigten den Mann und brachten ihn in ein Bezirksklinikum.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Marktheidenfeld: Mann zückt Messer vor Polizisten

Ein offenbar psychisch belasteter Mann hat in Marktheidenfeld zwei Polizisten mit einem Küchenmesser bedroht. Die Beamten überwältigten den Mann und brachten ihn in ein Bezirksklinikum. Ein Polizist wurde bei der Aktion leicht verletzt.

Per Mail sharen
Teilen

In der Nacht war eine Streifenbesatzung in Marktheidenfeld gerade von einem Einsatz zur Polizeiinspektion Marktheidenfeld zurückgekehrt. Als die Beamten aus ihrem Wagen stiegen, näherte sich ihnen ein Mann und zog unvermittelt ein rund 20 Zentimeter langes Küchenmesser. Die Polizisten konnten den Mann überwältigen.

Angreifer offensichtlich psychisch belastet

Während er das Messer gezückt hatte, forderte der 26-Jährigen die beiden Polizisten auf, sie sollten ihn erschießen. Die beiden Beamten zogen daraufhin ihre Dienstwaffen, konnten den Mann, der sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befand, aber dazu bewegen, seinen Angriff abzubrechen. Der Marktheidenfelder steckte das Messer zurück in seine Jackentasche.

Als die beiden Polizisten ihn daraufhin zu Boden brachten, wehrte er sich jedoch heftig. Bei der Rangelei gelang es dem Mann erneut, das Küchenmesser aus der Tasche zu ziehen. Er konnte aber rechtzeitig gefesselt werden, bevor er die Beamten damit verletzen konnte. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Polizisten neben dem Küchenmesser noch zwei weitere Messer.

Polizei bringt Angreifer in Klinikum

Der Mann wurde nach einer ersten ärztlichen Begutachtung letztlich in ein Bezirksklinikum eingewiesen. Im Rahmen der körperlichen Auseinandersetzung mit dem jungen Mann zog sich ein Polizeibeamter leichtere Verletzungen am Ellenbogen zu.