Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

"Markt der langen Gesichter" in Bamberg | BR24

© BR-Studio Franken/Heiner Gremer

"Markt der langen Gesichter" in Bamberg

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Markt der langen Gesichter" in Bamberg

Scheußliche Krawatten, selbstgestrickte Kratz-Socken oder Dampf-Bügeleisen: Ungeliebte Weihnachtsgeschenke konnten die Bamberger beim "Markt der langen Gesichter" loswerden - und damit noch einen guten Zweck unterstützen.

Per Mail sharen

Beim "Markt der langen Gesichter" im Bamberger Rathaus konnten die Bürger am Freitag ihre unliebsamen Weihnachtsgeschenke loswerden und versteigern. Der Erlös geht zum Teil an einen guten Zweck, zum Teil an die unglücklich Beschenkten. Zwischen 10.00 und 12.000 Uhr fand die Versteigerung im Großen Sitzungssaal im Rathaus am Maxplatz statt. Das Startgebot lag grundsätzlich bei einem Euro, konnte aber auch individuell festgelegt werden.

"Markt der langen Gesichter" zum dritten Mal in Bamberg

Von dem Erlös kommen 20 Prozent der Kulturtafel Bamberg zugute, 80 Prozent gehen an den ursprünglichen Besitzer des Geschenks. Als Auktionator fungiert auch dieses Jahr wieder Bambergs dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner (SPD). Der "Markt der langen Gesichter" findet 2018 zum dritten Mal in Bamberg statt. Bislang konnte der Auktionator alle abgegebenen Geschenke an neue Besitzer zu bringen.

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Im Bamberger Rathaus sind heute unliebsame Weihnachtsgeschenke versteigert worden. Ob Deko oder Plüschtier - dort fand jedes Geschenk einen neuen Besitzer. 20 Prozent vom Erlös gehen an die Kulturtafel, den Rest bekommt der ursprüngliche Besitzer.