BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Marionetten-Theater in der Fahrrad-Rikscha | BR24

© BR / Joseph Weidl

Das Marionetten-Theater von Kerstin und Sven Moussong spielt diesen Sommer von unterwegs.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Marionetten-Theater in der Fahrrad-Rikscha

Kultur im Corona-Sommer erfordert Kreativität: Ein Marionetten-Theater aus Augsburg hat sich etwas Besonderes einfallen lassen - und führt heuer Familienstücke von unterwegs aus auf. Wichtigste Requisite: Zwei Fahrräder.

Per Mail sharen

Seit fast 30 Jahren sind Kerstin und Sven Moussong als Puppenspieler unterwegs, vor hunderten Kindern und Familien haben sie schon Aufführungen gespielt. Doch im Corona-Sommer bleiben viele Theatersäle leer. Genau hier kommt das Konzept des Moussong-Theaters ins Spiel: Die selbstgeschnitzten Figuren sind sowieso nur für einen kleinen Kreis von Zuschauern sichtbar. Deshalb sollen ganz bewusst nur zwei bis drei Familien pro Aufführung das Stück sehen können - damit sich auch alle sicher fühlen, mit ausreichend Abstand zwischen den Sitzen.

Komplettes Marionetten-Theater auf dem Fahrrad

Damit das Moussong-Theater zu den Zuschauern kommt, müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein: Einmal passendes Wetter - und dann müssen die beiden Rikschas heil zum Spielort gelangen. Denn die umgebauten Fahrräder transportieren nicht nur die komplette Bühne mit Figuren, sondern auch sämtliche Requisiten. Der Bühnenhintergrund wird einfach aufs Fahrrad montiert.

Weniger Zuschauer, dafür mehr Infektionsschutz

Obwohl das Moussong-Theater nur vor ganz wenigen Zuschauern spielen kann, sei die Premiere in diesem Sommer trotzdem ein besonders schönes Gefühl:

"Es hat uns jetzt auch einfach gefreut. Das waren jetzt so viele Wochen, wo es für die Familien kaum eine Möglichkeit gab, etwas zu machen - für uns auch. Das fängt jetzt wieder an und das ist einfach ein schönes Gefühl." Kerstin Moussong, Puppenspielerin.