BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Mariä Himmelfahrt: Nicht überall in Bayern ist Feiertag | BR24

© BR/Philipp Kimmelzwinger

In vielen Städten in Franken ist Mariä Himmelfahrt ein ganz normaler Werktag. In Nürnberg sind die Geschäfte geöffnet.

2
Per Mail sharen

    Mariä Himmelfahrt: Nicht überall in Bayern ist Feiertag

    Der 15. August ist ein besonderer Tag in Bayern. In vier Fünftel der Gemeinden im Freistaat ist Mariä Himmelfahrt gesetzlicher Feiertag. In vielen Orten in Franken hingegen sind die Geschäfte normal geöffnet.

    2
    Per Mail sharen

    In welchen Städten und Gemeinden in Bayern Mariä Himmelfahrt Feiertag ist, legen die Statistiker fest. Grundlage der Entscheidung für das Landesamt für Statistik in Fürth ist die Volkszählung von 2011. Wenn in einer Gemeinde mehr Katholiken als Protestanten ihren Hauptwohnsitz haben, ist Mariä Himmelfahrt gesetzlicher Feiertag. Wenn die Protestanten in der Überzahl sind, ist der 15. August ein ganz normaler Werktag.

    Mariä Himmelfahrt: In Südbayern Feiertag, in Mittelfranken fast überall Werktag

    Nach dieser Berechnung ist in vier Fünftel aller Gemeinden in Bayern Mariä Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag. 1.704 von 2.056 Kommunen haben am 15. August frei. Die Verteilung sei regional sehr unterschiedlich, so das Landesamt für Statistik. Während in Oberbayern und Niederbayern der katholische Feiertag in allen Gemeinden ein gesetzlicher Feiertag ist, trifft das in Mittelfranken für die meisten Gemeinden nicht zu.

    In Erlangen einkaufen, in Herzogenaurach feiern

    Insgesamt ist Mariä Himmelfahrt in 352 Gemeinden ein ganz gewöhnlicher Arbeitstag. So können die Kunden in Erlangen am Samstag einkaufen, während sie in Herzogenaurach vor geschlossenen Ladentüren stehen. Nur in 18,1 Prozent der Gemeinden in Mittelfranken wird Mariä Himmelfahrt gefeiert. In Oberfranken hat knapp die Hälfte der Gemeinden am 15. August einen gesetzlichen Feiertag (46,3 Prozent). In der Oberpfalz (96 Prozent), in Schwaben (95,3 Prozent) und Unterfranken (87 Prozent) herrscht zwar in vielen Gemeinden Feiertagsruhe, aber eben nicht in allen.

    Katholiken können in protestantischen Regionen frei bekommen

    Wer als Katholik in einer protestantisch geprägten Gemeinde lebt, kann nach Absprache mit seinem Chef trotzdem frei bekommen. Das ist im Feiertagsgesetz verankert. Wer am 15. August eine Einkaufstour in eine bayerischen Großstadt plant, sollte nach Nürnberg, Erlangen und Fürth fahren, denn dort sind die Läden geöffnet. In München, Augsburg, Würzburg, Regensburg und Ingolstadt herrscht dagegen Feiertagsruhe.

    💡 Wo ist Mariä Himmelfahrt Feiertag?

    Eine Übersicht, wo Mariä Himmelfahrt in Bayern als gesetzlicher Feiertag begangen wird, bietet das Bayerische Landesamt für Statistik auf seiner Seite in einer Karte:

    Übersichtskarte des Landesamts für Statistik.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!