BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Maria-Baumer-Prozess: Bekannte und Kollegen sagen aus | BR24

© BR/Andreas Wenleder

Vor dem Landgericht Regensburg haben Zeugen den früheren Verlobten von Maria Baumer als hilfsbereit und freundlich beschrieben. Er muss sich acht Jahre nach dem Verschwinden der jungen Frau wegen Mordes verantworten.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Maria-Baumer-Prozess: Bekannte und Kollegen sagen aus

Vor dem Landgericht Regensburg haben Zeugen den früheren Verlobten von Maria Baumer als hilfsbereit und freundlich beschrieben. Er muss sich acht Jahre nach dem Verschwinden der jungen Frau wegen Mordes verantworten.

Per Mail sharen

Im Prozess um die mutmaßliche Ermordung der Oberpfälzerin Maria Baumer haben am Freitag weitere Zeugen aus dem Umfeld der Frau und ihres angeklagten, früheren Verlobten ausgesagt. Kommilitonen des Mannes beschrieben ihren Mitstudenten im Fach Medizin als sehr hilfsbereit, und sehr freundlich. Er sei ein "guter Zuhörer". Die Kontakte seien aber oberflächlich gewesen.

Angeklagter hatte Probleme im Medizinstudium

Im Studium habe er sich schwer getan, wohl auch, weil er parallel als Krankenpfleger im Schichtdienst gearbeitet hatte. Die Staatsanwaltschaft führt als ein mögliches Motiv des Angeklagten auf, dass er seinen fehlenden Erfolg im Medizinstudium durch den Mord an Maria Baumer verdecken wollte.

Ehemaliger Lehrer beschreibt Paar als harmonisch

Als weiterer Zeuge sagte ein ehemaliger Mathelehrer von Maria Baumer aus. Dieser hatte nach der Schulzeit engen Kontakt mit ihr gehalten und war kurz nach ihrem Abitur sogar mit ihr nach Irland gereist. Obwohl seine Schülerin laut Aussage eines weiteren Zeugen für ihn geschwärmt haben soll, sei es aber nie zu einer romantischen oder intimen Beziehung gekommen, betonte der Lehrer.

Maria Baumer sei später auch gemeinsam mit ihrem nun angeklagten Verlobten bei ihm zu Gast gewesen. Das Paar habe auf ihn sehr harmonisch gewirkt. Der Angeklagte habe Maria gutgetan, so die Aussage des Lehrers.

Zeugin: Maria Baumer in Gevelsberg gesehen

Ähnlich äußerte sich auch eine Nachbarin des Paares, die demnach keine Auffälligkeiten im Umgang der beiden miteinander wahrgenommen hatte. Neben den Aussagen aus dem Umfeld des Paars waren am Freitag auch erneut Zeugen aus Nordrhein-Westfalen geladen.

Eine Mutter und ihre Tochter gehen davon aus, dass sie Maria Baumer kurz nach dem Verschwinden der damals 27-Jährigen auf dem Jakobsweg gesehen haben. Im Juni 2012 soll sie ihnen in Gevelsberg - einer Gemeinde zwischen Wuppertal und Hagen - begegnet sein. Durch den Suchaufruf in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" seien sie auf den Fall aufmerksam geworden und hätten Maria Baumer erkannt.

Polizei findet keine Beweise

Die Polizei hatte aber keine Beweise gefunden, dass Maria Baumer nach ihrem Verschwinden tatsächlich dort unterwegs war. Zwar hatten vor Ort auch Suchhunde angeschlagen, aber erst etwa ein Jahr nach dem Verschwinden Maria Baumers. Laut Experten ist es ausgeschlossen, dass die Hunde nach so langer Zeit tatsächlich noch ihre Spur aufgenommen haben können.

Prozess beginnt acht Jahre nach Verschwinden Baumers

Angeklagt im Prozess wegen des Todes von Maria Baumer ist ihr damaliger Verlobter. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft hatte der 35-Jährige sein Opfer im Mai 2012 getötet und in einem Wald vergraben. Erst mehr als ein Jahr nach dem Verschwinden entdeckten Pilzsammler im September 2013 die Leiche der Frau.

Kurz darauf kam der Angeklagte ein erstes Mal in Untersuchungshaft, wurde aber bald wieder entlassen. Im Dezember 2019 wurde der Angeklagte erneut verhaftet, nachdem die Ermittlungen nach zwischenzeitlicher Einstellung durch neue Erkenntnisse wiederaufgenommen wurden. Zum Prozessauftakt hatte der gelernte Krankenpfleger geschwiegen. Sein Verteidiger Michael Haizmann will einen Freispruch erwirken.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!