BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Philipp Kimmelzwinger
Bildrechte: BR/Philipp Kimmelzwinger

Polizeihubschrauber im Einsatz

Per Mail sharen

    Mann springt bei Flucht vor Polizei aus Fenster im ersten Stock

    Ein 41-jähriger Mann ist in Memmingen heute bei der Flucht vor der Polizei aus einem Fenster fünf Meter in die Tiefe gesprungen. Der 41-Jährige soll im November einen Stein von einer Autobahnbrücke geworfen haben.

    Per Mail sharen
    Von
    • Andrea Trübenbacher

    Flucht vor der Polizei: Ein 41-jähriger Mann ist heute nach seiner Verhaftung aus einem Fenster im ersten Stock eines Polizeigebäudes gesprungen. Danach rannte er zu Fuß davon. Bei der Suche war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Streifenbeamte konnten den 41-Jährigen dann am Nachmittag festnehmen.

    Stein auf die Autobahn geworfen

    Die Polizei wirft dem Mann vor, im November einen Stein von einer Brücke auf die A96 geworfen zu haben. Damals war in die Motorhaube eines Kleintransporters auf der A96 zwischen Memmingerberg und Trunkelsberg ein Stein eingeschlagen. Der Fahrer und Beifahrer blieben laut Polizei unverletzt. Die Polizei suchte seitdem nach dem Täter, eine Spur habe nun zu dem 41-jährigen Mann geführt. Er konnte an seinem Arbeitsplatz zunächst widerstandslos verhaftet werden.

    Mutmaßlicher Täter sitzt jetzt in Untersuchungshaft

    Nach der zweiten Festnahme wurde der Mann erneut der Ermittlungsrichterin vorgeführt. Er sitzt jetzt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts, so die Polizei wörtlich, im Gefängnis.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!