| BR24

 
 

Bild

Symbolbild Polizei
© dpa-Bildfunk/Rene Ruprecht

Autoren

Maximilian Burkhart
© dpa-Bildfunk/Rene Ruprecht

Symbolbild Polizei

Ein 19 Jahre Syrer ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit einem Messer in der Hand und blutverschmiert im Ortszentrum von Arnstorf im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn herumgelaufen. Das hat die Polizei bestätigt.

Psychische Ausnahmesituation

Zeugen verständigten die Polizei und teilten aus sicherer Entfernung die Standorte des Mannes mit. Als dieser schließlich eine Gaststätte betrat, wurde er festgenommen. Der junge Mann war offensichtlich alkoholisiert und in einer psychischen Ausnahmesituation.

Keine Fremdbeteiligung

Nach bisherigen Erkenntnissen hat er sich die Verletzung ohne Fremdbeteiligung selbst zugefügt. Er wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht, wo seine nicht lebensbedrohliche Schnittverletzung behandelt wurde, so die Polizei.

Autoren

Maximilian Burkhart