Polizeiauto (Symbolbild)

Polizeiauto (Symbolbild)

Bildrechte: dpa-Bildfunk/Daniel Karmann
    >

    Mann mit Machete verletzt - 15-Jähriger ins Gefängnis gebracht

    Mann mit Machete verletzt - 15-Jähriger ins Gefängnis gebracht

    Ein 22-Jähriger ist mit einer Machete attackiert und schwer verletzt worden. Tatverdächtig ist ein 15-Jähriger. Dieser wurde einen Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der 15-Jährige wurde in ein Gefängnis gebracht.

    Bei einer Auseinandersetzung ist am Donnerstag in Regensburg ein 22-Jähriger mit einer Machete attackiert und schwer verletzt worden. Das teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Freitag mit. Tatverdächtig ist ein 15-jähriger Jugendlicher. Am Freitagnachmittag wurde der 15-Jährige einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Der 15-Jährige wurde in ein Gefängnis gebracht.

    Mutmaßlicher Streit eskaliert

    Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Donnerstagnachmittag im Regensburger Stadtnorden. Das Opfer und der 15-Jährige waren laut Polizei zuvor wohl in einen Streit geraten. Als dieser eskalierte, verletzte der Jugendliche seinen Kontrahenten mit der Machete am Bauch.

    15-Jähriger vor Ort festgenommen

    Einsatzkräfte der Polizei konnten den Tatverdächtigen noch vor Ort festnehmen. Der 22-jährige Regensburger kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus und wurde dort operiert. Es bestehe aber keine Lebensgefahr, so die Polizei.

    Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!