BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Mann droht mit Bombe - Jobcenter in Bogen evakuiert | BR24

© pa/dpa/Andreas Gebert

Schriftzug Jobcenter

Per Mail sharen
Teilen

    Mann droht mit Bombe - Jobcenter in Bogen evakuiert

    Ein offenbar verwirrter und stark angetrunkener Mann hat dem Jobcenter Bogen gedroht, eine Bombe zu zünden. Das Gebäude wurde evakuiert und von einem Sprengstoffhund abgesucht - ohne Ergebnis. Die Polizei hat den 44-Jährigen festgenommen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein 44-jähriger Mann hat am Donnerstag damit gedroht, eine Bombe im Jobcenter in Bogen (Lkr. Straubing-Bogen) explodieren zu lassen. Er konnte festgenommen werden, wie die Polizei jetzt mitteilte. Niemand wurde demnach dabei verletzt.

    Drohungen lösten mehrere Polizeieinsätze aus

    Der Mann war erheblich alkoholisiert und in einem psychischen Ausnahmezustand, heißt es. Er hatte bei der Integrierten Leitstelle angerufen und Drohungen ausgesprochen. Des Weiteren bedrohte er einen 43 Jahre alten Mann mit einem Messer. In einer Email kündigte er dann an, eine Bombe im Jobcenter zünden zu wollen.

    Mann sitzt nun im Bezirkskrankenhaus

    Das Gebäude wurde evakuiert und von einem Sprengstoffhund ergebnislos abgesucht. Der 44-Jährige konnte widerstandslos festgenommen werden, so die Polizei. Warum er durchgedreht war, ist nicht klar. Auch, ob das Jobcenter absichtlich ausgewählt wurde, konnte die Polizei noch nicht sagen. Der Mann wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Die Kripo Straubing ermittelt in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.