Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mangelnde Hygiene bei Wurstfirma? Landratsamt widerspricht | BR24

© BR/Ines Heins

Weißwürste

Per Mail sharen

    Mangelnde Hygiene bei Wurstfirma? Landratsamt widerspricht

    Nach den Berichten zu mangelnder Hygiene beim Betrieb "Landsberger Wurstspezialitäten" hat sich jetzt das Landratsamt Landsberg am Lech in einer Pressemitteilung geäußert. Es widerspricht deutlich der Darstellung von foodwatch.

    Per Mail sharen

    Bereits am 28.3.2018 habe das Landratsamt auf Anfrage der Verbraucherorganisation foodwatch Kontrollberichte verschickt. Die vorgeschriebenen Vollkontrollen im dreimonatigen Turnus mussten laut Landratsamt auf Teilkontrollen verteilt werden, weil die mehr als 150 Räume der "Landsberger Wurstspezialitäten" nicht in "angemessenem Umfang" an einem Tag durchzuführen seien. Die Teilkontrollen haben laut Landratsamt unangekündigt, mehrmals pro Woche stattgefunden.

    Nur geringfügige Mängel

    Im Durchschnitt würden pro Monat acht Teilkontrollen in dem Betrieb durchgeführt. Die Firma verfüge demnach über einen "als gut zu beurteilenden Hygienestatus", auch der bauliche Zustand sei gut. Man habe lediglich geringfügige Mängel festgestellt, Verwarnungen oder Bußgelder mussten nicht verhängt werden.

    Landratsamt: keine ekelerregenden Lebensmittel

    Insgesamt sei das Landratsamt "zu keiner Zeit berechtigt" gewesen, die Öffentlichkeit zu infomieren, da weder ekelerregende Lebensmittel in Verkehr gelangen konnten, noch Gesundheitsgefahren bestanden. Alle geringfügigen Beanstandungen in dem Betrieb seien zeitnah abgestellt worden.

    Vorwürfe von foodwatch

    Damit widerspricht das Landratsamt der Verbraucherorganisation foodwatch. Diese hatte erhebliche Vorwürfe gegen den Großmetzger "Landsberger Wurstspezialitäten GmbH" aus Landsberg am Lech und das für die Kontrollen zuständige Landratsamt öffentlich gemacht. Die Verbraucherschützer hatten von "ekelerregenden Zuständen" in der Fabrik gesprochen und dabei auf Kontrollberichte des Landratsamtes. verwiesen.

    Mehr zum Thema
    • Vorwürfe von "foodwatch"
    Sendung

    Regionalnachrichten aus Oberbayern

    Autor
    • David Herting
    Schlagwörter