Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mammutprojekt in Hof: Klinikum wird modernisiert und erweitert | BR24

© Sana Klinikum Hof GmbH

Klinikum Hof

Per Mail sharen
Teilen

    Mammutprojekt in Hof: Klinikum wird modernisiert und erweitert

    Das Hofer Sana-Klinikum wird in den nächsten 15 Jahren für voraussichtlich rund 170 Millionen Euro komplett neustrukturiert, erweitert und modernisiert. Damit reagiert das Klinikum auch auf die ständig steigenden Patientenzahlen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Als der Sana-Konzern das Haus im Jahr 2005 von der Stadt Hof übernommen hat, gab es jährlich rund 15.000 Patienten. Inzwischen sind es jährlich 24.000 stationäre und 45.000 ambulanten Patienten. Mit 465 Betten zählt es nach eigenen Angaben zu den größten Akut-Krankenhäusern Bayerns.

    Spatenstich für Neubau

    Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) setzte am Dienstagnachmittag den symbolischen ersten Spatenstich für dieses Großprojekt. Im ersten Bauabschnitt entsteht unter anderem ein sogenanntes "Interventionszentrum". Hier werden die Ambulanzen verschiedener Fachabteilungen wie Neurologie, Kardiologie, Urologie, die beiden Herzkatheter-Labore und die Endoskopie zusammengefasst. Für die Patienten und das Personal bedeutet das künftig kürzere Wege.

    Bis 2034 sind insgesamt vier Bauabschnitte

    Bis Ende 2024 sind unter anderem der Neubau der OP-Abteilung und der Umbau der Radiologie geplant. Außerdem werden nichtmedizinische Bereiche wie die Wäscheversorgung, die Lager- und Abfallwirtschaft des Hofer Klinikums umgebaut.

    Insgesamt sind für diesen ersten Bauabschnitt 66,4 Millionen Euro veranschlagt – davon zahlt das bayerische Gesundheitsministerium rund 44 Millionen Euro. Bis 2034 sind insgesamt vier Bauabschnitte für rund 170 Millionen Euro geplant.

    © StMGP

    Symbolischer Spatenstich am Sana-Klinikum Hof