| BR24

 
 

Bild

Thorsten Brehm
© BR-Studio Franken/Corinna Mielke

Autoren

Oliver Tubenauer
Henry Lai
© BR-Studio Franken/Corinna Mielke

Thorsten Brehm

Der 34-Jährige ist seit elf Jahren Mitglied im Nürnberger Stadtrat und seit 2010 stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Seit vier Jahren ist Brehm auch Vorsitzender der SPD in Nürnberg.

Schwerpunkte benannt

Bei seiner Vorstellung benannte er auch schon erste Schwerpunkte. Er wolle sich unter anderem für den Klimaschutz und eine Verkehrswende in der Stadt einsetzen. Außerdem die Internet- und Serviceangebote ausweiten und die Start-Up-Szene "im Auge behalten".

Er sagte außerdem, dass er mehr auf die Belange von Kindern und Jugendlichen eingehen will, um Politik für alle Generationen zu machen. An der Bewerbung Nürnbergs zur Kulturhauptstadt Europas 2025 habe er keine Zweifel.

"Politik ist für mich ein Wettbewerb um die richtigen Konzepte und die Möglichkeit, sie umzusetzen. Wir werden als SPD allen Bürgerinnen und Bürgern unsere Ideen präsentieren und alle dazu einladen, uns ihre zu erzählen." Thorsten Brehm (SPD), designierter Oberbürgermeisterkandidat

Christian Vogel (links) und Thorsten Brehm

Christian Vogel (links) und Thorsten Brehm

Ein "Team" mit Christian Vogel

Thorsten Brehm will weiter Parteivorsitzender bleiben. Sollte er die Kommunalwahl 2020 gewinnen, würde er den Vorsitz allerdings abgeben, sagte er. Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel sagte seinem Parteikollegen Unterstützung und gute Zusammenarbeit zu.

"Ich möchte als Team gemeinsam mit Thorsten Brehm als Oberbürgermeister und der ganzen Stadtgesellschaft Nürnberg weiter voranbringen." Christian Vogel (SPD), Bürgermeister von Nürnberg

Maly will aufhören

Brehm soll nach dem Willen der Nürnberger SPD Nachfolger von Ulrich Maly werden, der am vergangenen Montag bekannt gegeben hatte, dass er bei den nächsten Wahlen nicht mehr kandidieren wird. Von Malys Wunsch, nicht mehr anzutreten, hat die Parteispitze zum Jahreswechsel erfahren.