BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Jörg Beckmann/Tiergarten Stadt Nürnberg
Bildrechte: Jörg Beckmann/Tiergarten Stadt Nürnberg

Mähnenwolf "Nardi" ist der neueste Zuwachs im Nürnberger Tiergarten.

Per Mail sharen

    Mähnenwölfe im Nürnberger Tiergarten haben Nachwuchs

    Gute Nachrichten aus dem Tiergarten Nürnberg: Das Mähnenwolf-Paar hat Nachwuchs bekommen. Der ist zwar schon im Februar auf die Welt gekommen, aber nun erstmals auch im Freigehege zu sehen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Julia Demel

    Die Mähnenwölfe im Nürnberger Tiergarten haben Nachwuchs. In einem Schreiben heißt es, der männliche Welpe "Nardi" sei bereits am 23. Februar zur Welt gekommen. Ab jetzt ist er mit seinen Eltern "Chaco" und "Mesue" im Freigehege zu beobachten.

    Internationaler Familienstammbaum

    Die beiden Elterntiere hatten bereits im Jahr 2019 drei Welpen. Diese sind mittlerweile im Rahmen des Europäischen Zuchtprogrammes an drei Zoos in England und Frankreich vermittelt worden. Die Eltern von "Nardi" waren 2015 aus Polen und Tschechien in den Nürnberger Tiergarten gekommen.

    Eigentlich Einzelgänger

    Normalerweise sind Mähnenwölfe im Gegensatz zu echten Wölfen Einzelgänger. Im Zoo können sie aber wegen des ausreichenden Nahrungsangebotes auch als Paar gehalten werden. Mähnenwölfe sind die größten Wildhunde Südamerikas und mit ihren langen Beinen optimal an ihr Lebensumfeld angepasst – so behalten sie im hohen Gras der Savanne den Überblick.

    In ihrer Heimat bedroht

    Weil die Mähnenwölfe Passgänger sind, also beide Beine einer Seite gleichzeitig fortbewegen, entsteht er charakteristische schaukelnde Gang. In ihrer Heimat sind die Raubtiere bedroht durch eine Zerstörung ihres Lebensraumes sowie durch Verkehrsunfälle und Angriffe von Haushunden.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!