BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Mädchen von Donauströmung mitgerissen - Suche nicht fortgesetzt | BR24

© picture alliance/Fotostand

Polizeiabsperrung an einem Flussufer (Symbolbild)

1
Per Mail sharen

    Mädchen von Donauströmung mitgerissen - Suche nicht fortgesetzt

    Ein 13-jähriges Mädchen aus Bogen ist in der Donau von der Strömung mitgerissen worden und verschwunden. Rettungskräfte suchten zwei Stunden lang vergeblich das Wasser ab. Die Maßnahmen wurden am Dienstagnachmittag eingestellt.

    1
    Per Mail sharen

    Ein 13-jähriges Mädchen ist am Dienstagnachmittag in der Donau in Niederbayern von der Strömung mitgerissen worden und verschwunden. Rettungskräfte suchten zwei Stunden lang vergeblich das Wasser ab, wie die Polizei mitteilte.

    Mädchen ging mit Freundinnen zum Abkühlen ins Wasser

    Die Schülerin sei mit zwei Freundinnen in Bogen (Lkr. Straubing-Bogen) bis auf Brusthöhe in die Donau gegangen. Sie wollten sich abkühlen. Als sich die Mädchen zurück zum Ufer bewegten, sei die 13-Jährige von der Strömung erfasst und weggezogen worden.

    Auch private Boote halfen bei der Suche - erfolglos

    Private Bootfahrer, zwei Hubschrauber sowie Polizei, Wasserwacht, Feuerwehr und Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes hätten nach dem Kind gesucht. Die Aktion wurde am Dienstag gegen 16 Uhr erfolglos eingestellt, weil ein Gewitter aufzog.

    Ein Kriseninterventionsteam kümmert sich um die Familie des Mädchens.

    Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!