Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Lufthansa-Streik: Volle Züge und Reisende ohne Sitzplatz | BR24

© BR/Anton Rauch

Die gestrichenen Flüge durch den Streik sorgen für mehr Betrieb am Münchner Hauptbahnhof. Vor allem die ICE-Züge in Richtung Berlin und Hamburg-Altona hatten viele Passagiere für die es hieß – Zug statt Flug.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Lufthansa-Streik: Volle Züge und Reisende ohne Sitzplatz

Die gestrichenen Flüge durch den Lufthansa-Streik sorgen für mehr Betrieb am Münchner Hauptbahnhof. Vor allem die ICE-Züge in Richtung Berlin und Hamburg-Altona waren am Donnerstag mit vielen Passagieren besetzt, für die es hieß: Zug statt Flug.

Per Mail sharen
Teilen

Aufgrund des Streiks der Flugbegleiter fallen viele Lufthansa-Flüge in München aus. Zahlreiche Fluggäste nahmen das Angebot der Fluggesellschaft der kostenlosen Umbuchung auf einen anderen Flug der Lufthansa Group oder auf ein Bahnticket an. Deshalb waren die Züge in München am Donnerstag voller als sonst.

Zug statt Flug: Stehen statt Sitzen

In den Zügen waren keine Reservierungen mehr für einen Sitzplatz zu bekommen, die Plätze waren alle schnell belegt. So mussten viele Passagiere stehen.

Im Flughafen-Terminal 2 der Lufthansa wurde unterdessen die Warteschlange vor den Umbuchungsschaltern immer länger. Viele Passagiere waren schon unterwegs zum Flughafen, als sie von der Annullierung ihres Flugs erfuhren. Sie waren entsprechend sauer. Heute wird mit ähnlich vielen Flugausfällen wie gestern gerechnet.