BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Jörn Weidt
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Jörn Weidt

Zwei Luchs-Jungtiere (Symbolfoto)

1
Per Mail sharen

    Luchs in Bayern: Leichter Aufwärtstrend bei den Bestandszahlen

    Es gibt erneut etwas mehr Luchse in Bayern. Das hat das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) jetzt mitgeteilt. Viele Tiere leben im Osten Bayerns. Aber: Der Luchs bleibt gefährdet.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Die Luchs-Bestandszahlen haben sich in Bayern in den Jahren 2019 und 2020 weiterhin leicht erholt. Das hat das Landesamt für Umwelt (LfU) jetzt mitgeteilt. Von Mai 2019 bis April 2020 wurden demnach in Bayern 70 selbstständige Luchse sowie 27 Jungtiere nachgewiesen. Ein Jahr zuvor waren es noch 60 selbstständige Luchse und 26 Jungtiere.

    Luchse sind grenzüberschreitend unterwegs

    Ein Großteil der Tiere ist grenzüberschreitend im Dreiländereck Deutschland/Tschechien/Österreich unterwegs. Überwiegend in Bayern lebten deshalb im Beobachtungszeitraum nur 51 Luchse einschließlich 20 Jungtiere. In den Jahren 2019/2020 wurden auch dreizehn Weibchen mit Nachwuchs festgestellt. Dieser wichtige Gradmesser für den Zustand der Population zeigt ebenfalls einen leichten Aufwärtstrend.

    Zuletzt hatte aber auch der Bund Naturschutz (BN) einen Anstieg bei der Zahl der Luchse in Bayern gemeldet.

    Luchs bleibt weiterhin gefährdet

    Das Luchsvorkommen im Osten Bayerns ist eine von drei Populationen deutschlandweit. Trotz der leicht positiven Entwicklung bleiben Luchse aber stark gefährdet. Aufgrund des zahlenmäßig geringen Nachwuchses und der zögerlichen Erschließung neuer Territorien sind insbesondere kleine Luchsbestände für Störungen sehr empfindlich und können schnell geschwächt werden. Risikofaktoren sind laut LfU neben natürlichen Todesursachen auch Unfälle im Straßenverkehr und illegale Tötungen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!