BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Andreas Gries, Naturpark Spessart e.V.
Bildrechte: Andreas Gries, Naturpark Spessart e.V.

Im Naturpark Spessart haben Ranger Fotos von einem männlichen Luchs gemacht.

1
Per Mail sharen

    Luchs im Naturpark Spessart nach Jahren wieder fotografiert

    Im Naturpark Spessart haben Ranger Fotos von einem männlichen Luchs gemacht. Das ist der erste Nachweis der Raubkatze seit vier Jahren. Wo genau das Tier fotografiert wurde, haben die Ranger aber nicht verraten.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Sylvia Schubart-Arand
    • BR24 Redaktion

    Lange war es im Naturpark Spessart still um den Luchs. Der letzte Nachweis der Raubkatze stammte aus dem Jahr 2017. Nun ist es den Rangern gelungen, einen männlichen Luchs mit Hilfe von Fotofallen abzulichten – und das gleich mehrfach. Damit ist seine Anwesenheit offiziell bestätigt, heißt es von der Geschäftsstelle des Naturparks in Gemünden. Den genauen Fundort nennen die Ranger bewusst nicht, um das Tier vor Störungen zu schützen.

    Luchs-Population im Spessart vor über 300 Jahren ausgelöscht

    Nachdem vor über 300 Jahren der letzte Luchs im Spessart erlegt und somit die Population ausgelöscht wurde, ist die Region lange Zeit luchsfrei geblieben. Seit Ende der 1980er-Jahre gibt es jedoch immer wieder Hinweise auf die Anwesenheit von einzelnen Luchsen im Naturpark Spessart. Im Kahlgrund gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Berichte davon, dass der scheue Jäger gehört wurde. Hier und da war die Rede von Sichtungen und 2017 gab es ein erstes Foto aus einer Fotofalle der Bayerischen Staatsforsten.

    Raubkatze könnte aus dem Harz stammen

    Die Frage, ob der Luchs tatsächlich wieder heimisch in den unterfränkischen Wäldern ist – oder ob es sich jeweils nur um durchreisende Tiere auf der Suche nach einem geeigneten Lebensraum und Paarungspartner handelte, bleibt vorerst ungeklärt. Junge Luchse können auf der Suche nach einem freien Revier durchaus weite Strecken zurücklegen. Spannend ist auch die Frage, aus welcher Population die Tiere stammen. Körperbau und Färbung des aktuell fotografierten Luchses lassen laut Expertenmeinung ein Tier aus der Harzer Population vermuten. Im dortigen Nationalpark wurden seit dem Jahr 2000 Luchse gezielt wieder angesiedelt.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!