BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Londoner Betrüger will in München gemieteten Bugatti verkaufen | BR24

© pa/dpa/Denis Sollier

Ein Bugatti Veyron 16.4 Super Sport (Symbolfoto).

2
Per Mail sharen

    Londoner Betrüger will in München gemieteten Bugatti verkaufen

    Ein mutmaßlicher Betrüger aus London hat in München einen Sportwagen im Wert von rund einer Million Euro angemietet. Dann wollte er den Bugatti in Schweden verkaufen. Die Polizei dort konnte das Auto beschlagnahmen.

    2
    Per Mail sharen

    Ein Betrüger aus London hat einen Bugatti im Wert von knapp einer Million Euro von einem Münchner gemietet. Statt den Luxus-Sportwagen nach der vereinbarten Mietzeit zurückzugeben, wollte der Mann ihn über ein schwedisches Autohaus verkaufen. Dort konnte der 1.200 PS starke Sportwagen nach der Anzeige des Eigentümers sichergestellt werden.

    Spitzengeschwindigkeit: 431 Stundenkilometer

    Der Besitzer, ein 48-jähriger Finanzkaufmann, hatte seinen Bugatti Veyron 16.4 Super Sport - mit einer Spitzengeschwindigkeit von 431 km/h vor etwa 20 Jahren das schnellste Serienauto der Welt - an einen Pakistaner mit Wohnsitz in London vermietet.

    Der 32-Jährige Mieter gab den Bugatti aber nicht nach der vereinbarten Nutzungszeit zurück, sondern bot das Fahrzeug über ein Autohaus in Schweden zum Verkauf an. Der Münchner Eigentümer erstattete daraufhin Ende Juni Anzeige bei der hiesigen Polizei.

    Bugatti kommt zurück nach München

    Im Rahmen der grenzüberschreitenden Ermittlungen konnte mithilfe der schwedischen und britischen Polizeibehörden der unterschlagene Wagen im südschwedischen Aby, einer 5.000-Einwohner-Gemeinde, sichergestellt werden.

    Gegen den in London lebenden 32-jährigen Pakistaner wird jetzt wegen Unterschlagung eines Kraftfahrzeuges ermittelt. Der Bugatti soll nun nach München überführt und dem rechtmäßigen Eigentümer übergeben werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!