BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Feuerwehr Augsburg
Bildrechte: Feuerwehr Augsburg

Die Unfallstelle auf der A8 bei Augsburg

3
Per Mail sharen

    Lkw-Unfall auf der A8 bei Augsburg: Fahrer eingeklemmt

    Bei einem Auffahrunfall mit zwei Lastwagen auf der Autobahn 8 bei Augsburg ist am Donnerstag einer der beiden Fahrer schwer verletzt worden.

    3
    Per Mail sharen
    Von
    • Werner Bader

    Vermutlich hatte der 45-jährige Lkw-Fahrer übersehen, dass vor ihm abgebremst wurde. Er prallte mit seinem Lkw auf einen anderen Lastwagen. Dabei wurde seine Fahrerkabine komplett zerstört. Der 45-Jährige wurde eingeklemmt. Den Rettern der Berufsfeuerwehr Augsburg gelang es, den Eingeklemmten mit speziellem Rettungsgerät und einer Seilwinde zu befreien. Der Lkw-Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

    Gaffer sorgen für Stau auf der Gegenfahrbahn

    Die A8 in Richtung Stuttgart war zwischen 7 Uhr 20 und 8 Uhr 30 komplett gesperrt. Dann wurde zunächst ein Fahrstreifen freigegeben, seit 10.30 Uhr sind alle Fahrspuren wieder frei, der Stau in Richtung Stuttgart löste sich auf. Auch in der entgegengesetzten Fahrtrichtung München kam es zu zähfließendem Verkehr mit kurzen Staus. Der Grund waren Gaffer, wie ein Polizeisprecher dem BR sagte.

    Unfallschwerpunkt A8 bei Augsburg

    Auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Augsburg Ost und Neusäß kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Meist ist der Grund dafür überhöhte Geschwindigkeit, so die Polizei, was aber bei dem Lkw-Unfall keine Rolle spielte. In diesem Autobahnabschnitt gilt mittlerweile eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h.