BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Lkw macht sich selbstständig und quetscht Fahrer ein | BR24

© BR/Leon Baatz

Krankenwagen im Einsatz (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Lkw macht sich selbstständig und quetscht Fahrer ein

    In der niederbayerischen Gemeinde Mengkofen im Kreis Dingolfing-Landau ist ein Lastwagenfahrer von dem eigenen Lkw eingequetscht und schwer verletzt worden. Der 64-Jährige hatte offenbar vergessen, die Handbremse zu ziehen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Harald Mitterer
    • BR24 Redaktion

    Bei einem tragischen Unfall wurde in der Gemeinde Mengkofen im Kreis Dingolfing-Landau ein 64 Jahre alter Lastwagenfahrer von dem eigenen Lkw eingequetscht. Das gab die Polizei bekannt. Schwer verletzt wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Lkw rollt selbstständig los

    Der Fahrer, ein 64-jähriger Mann aus Straubing, hatte seinen Lastwagen in Tunzenberg abgestellt und vergessen, die Handbremse anzuziehen. Der Lkw machte sich selbstständig, stieß gegen eine Steinsäule, schob ein geparktes Auto auf einen weiteren Pkw und kam schließlich in einem angrenzenden Grundstück zum Stehen.

    Lastwagenfahrer zwischen Lkw und Pkw eingequetscht

    Als der Fahrer bemerkte, dass sich sein Lkw bewegt, wollte er noch eingreifen. Dabei wurde er zwischen dem Lkw und einem Auto eingeklemmt. Der Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!