BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Lkw kippt um: Verkehrsunfall auf der A7 bei Wasserlosen | BR24

© BR

Auf der A7 bei Wasserlosen im Landkreis Schweinfurt ist ein Lkw samt Anhänger umgekippt. Das Gefährt blockierte sämtliche Spuren der Autobahn. Die Bergung zog sich über mehrere Stunden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Lkw kippt um: Verkehrsunfall auf der A7 bei Wasserlosen

Auf der A7 bei Wasserlosen im Landkreis Schweinfurt ist ein Lkw samt Anhänger umgekippt. Das Gefährt blockierte sämtliche Spuren der Autobahn. Die Bergung zog sich über mehrere Stunden.

Per Mail sharen

Die Ursache war vermutlich ein geplatzter Reifen. Auf der A7 bei Wasserlosen ist ein Lastwagen umgekippt. Das Gefährt blockierte mehrere Spuren, weshalb die Autobahn gesperrt werden musste. Der Fahrer kam glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon.

Lkw rutscht über die Autobahn

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war es einer der vorderen Reifen, der an dem Lkw platzte. Der 27 Jahre alte Fahrer verlor die Kontrolle über den Lastzug. Er kam ins Schleudern, kippte und rutsche anschließend einige Meter bis er quer über die Fahrbahn zum Liegen kam. Der Rettungsdienst brachte den Kraftfahrer nach der medizinischen Erstversorgung in ein Krankenhaus.

Komplizierte Bergung nach Unfall

Die Autobahnmeisterei Oberthulba hatte eine örtliche Umleitung an der Autobahn eingerichtet. Den eingesetzten Feuerwehren aus Hammelburg und Euerdorf gelang es, den Anhänger so weit zur Seite zu schieben, dass der zwischenzeitlich entstandene Stau abfließen konnte. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich mit zwei Kränen um die Bergung des Lkws. Die Autobahn blieb für die Dauer der Aufräumarbeiten komplett gesperrt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!