| BR24

 
 

Bild

Nockherberg-Singspiel 2019: "Das kleine Glück"
© BR

Autoren

Karen Bauer
© BR

Nockherberg-Singspiel 2019: "Das kleine Glück"

21.40 Uhr Singspiel endet mit stehenden Ovationen

Das Singspiel endet mit dem traditionellen "Prosit der Gemütlichkeit" und stehenden Ovationen. Im BR Fernsehen geht's noch weiter mit der Talkshow "Sauber derbleckt!"

Markus Söder (Stephan Zinner) erklärt seinen Masterplan.

Markus Söder (Stephan Zinner) erklärt seinen Masterplan.

21.35 Uhr: Söders Masterplan

Söder erklärt seinen Masterplan für Probleme: "Schritt eins: Ich ernenne das Problem zur Chefsache. Schritt zwei: Wir bilden einen runden Tisch. Schritt drei: Wir machen ein Foto. Schritt vier: Wir warten bis ein neues Problem auftaucht und vom alten ablenkt."

21.30 Uhr: Der große Knall

Der Heizofen geht in die Luft. Wofür er steht? "Klimaerwärmung", meint Schulze. "Sozialer Sprengstoff", rät Nahles. Oder für den Zusammenbruch von Europa? So Reiter. Aiwanger: "Nein. Das ist der Hilfeschrei der Provinz nach schnellem Internet." Laut Söder steht der Ofen für den Alarmismus: "Es regt sich immer irgendjemand über irgendwas auf, aber eigentlich ist alles halb so schlimm."

Horst Seehofer (Christoph Zrenner) und Angela Merkel (Antonia von Romatowski).

Horst Seehofer (Christoph Zrenner) und Angela Merkel (Antonia von Romatowski).

21.20 Uhr: Merkel rechnet im Battlerap mit Seehofer ab

Angela Merkel (gespielt von Antonia Romatowski) rechnet in einem Battlerap mit Seehofer (Christoph Zrenner) ab: "Wer ist der Mann, der mir stets auf Wecker, Keks und Senkel geht? Wer ist der Mann, der nach Maulschellen, Backpfeifen und Watschen fleht? Wer ist der Mann, der nie geht, obwohl nach ihm kein Hahn mehr kräht? Der keinen Standpunkt hat, ausser wenn er auf der Leitung steht? - Horst. - Ohne Dich Du Ingolstädter Wurst Ohne Dich wär alles superurst, ohne Dich hätt' ich mal meine Ruh. Das was mich nervt, bist Du!"

Katharina Schulze (Sina Reiß) beim Abgesang auf die SPD.

Katharina Schulze (Sina Reiß) beim Abgesang auf die SPD.

21.10 Uhr: Schulze: Abgesang auf die SPD

Schulze stimmt ein Abschiedslied auf die SPD an: "Es ist vorbei, bye, bye, mit dir als Volkspartei. Wir sagen Tschaui und Adjeu, und bitte sorry! Sorry, SPD!” Münchens Oberbürgermeister Reiter (Gerhard Wittmann) kontert: "Schleckt die Grüne mal ein Eis, wer entsorgt den Plastikscheiß? Da regiert die SPD! Also schwing dich, grüne Fee! Weil wir wissen schon wie's geht - nur bei der Wohnungsnot noch nicht."

21.05 Uhr: Unsichtbarer Seehofer

Seehofer, gespielt von Christoph Zrenner: "Alle behandeln sie mich wie Luft. Also, entweder ignorieren die mich. Und das kann ja nicht sein. Ich bin ja Horst Seehofer. Oder sie sehen mich wirklich nicht mehr. Das muss es sein: Ich bin unsichtbar geworden."

21.05 Uhr: Die SPD kennt kein Dusel

SPD-Chefin Nahles: "Das Dusel? Das kenn ich nicht." Das Dusel antwortet: "Komisch. Irgendwie komm ich nicht zu Ihnen durch. Sind Sie bei der SPD?"

Andrea Nahles (Nikola Norgauer) in der Badewanne.

Andrea Nahles (Nikola Norgauer) in der Badewanne.

21.02 Uhr: Nahles in der Badewanne

SPD-Chefin Andrea Nahles - zum ersten Mal im Nockherberg-Singspiel gespielt von Nikola Norgauer - liegt in der Badewanne und singt ein Klagelied auf die SPD, symbolisiert durch eine rote Quietscheente: "Ist denn die Pfeife durch Harze blockiert? oder ist sie durch Gerhard noch traumatisiert? wünscht sie, dass der Willi noch unter uns wär?. Die Ente quietscht nicht mehr."

21 Uhr: Schulze: Standspur ist auch eine Art Tempolimit

Katharina Schulze, mit viel Energie gespielt von Sina Reiß, betritt die Bühne und frotzelt zu Autoschmuserandi: "Jaja, unsere CSU-Verkehrsminister: Ein Leben auf der Standspur. Ist ja auch ne Art Tempolimit." Scheuer kontert: "Ja du mich auch! Des wär eh nix worden mit uns zwei. Du hast mir viel zu wenig Anreizwirkung. Außerdem will ich ja noch was werden in Bayern. Und da brauch ich mittelfristig eine Frau, die Karin heißt."

Katharina Schulze (Sina Reiß) und "Autoschmuserandi" Scheuer (Stefan Murr) beim Nockherberg 2019.

Katharina Schulze (Sina Reiß) und "Autoschmuserandi" Scheuer (Stefan Murr) beim Nockherberg 2019.

Andreas "Autoschmuserandi" Scheuer, gespielt von Stefan Murr.

Andreas "Autoschmuserandi" Scheuer, gespielt von Stefan Murr.

20.52 Uhr: Anspielung auf Dieselskandal: “Autoschmuserandi”

Andreas Scheuer, gespielt von Stefan Murr, singt: "Wer hat Audi angetanzt? - Autoschmuserandi - Sich an Porsche rangewanzt? - Autoschmuserandi - Wer hat BMW erhascht? - Autoschmuserandi - Und dann noch VW vernascht? - Autoschmuserandi"

20.48 Uhr: Überraschungsauftritt von Marianne und Michael

Das Volksmusikduo Marianne und Michael tritt auf die Bühne: "Es muss ein Sonntag gewesen sein, ein Tag voll hellem Sonnenschein, Es war ein Glückstag ganz gewiss, wia's Dusel bairisch geworden is", singen sie. Und weiter: "Wenn fremde Völker Kriege führen dann müssen's Waffen importieren Wir Bayern helfen immer gern. Das Geld bleibt da, der Krach ist fern.”

Söders Erfolgsgeheimnis: das Dusel (Gerd Lohmeyer).

Söders Erfolgsgeheimnis: das Dusel (Gerd Lohmeyer).

20.45 Uhr: Söder - erfolgreich dank Dusel

Söder befreit sein Dusel (gespielt von Gerd Lohmeyer) aus dem Spind, um es mit Glückskeksen zu füttern. "Ich muss schon sagen: seit du da bist, läuft's prima. Dusel. Mit so einem Wahlergebnis gibt einem die Partei normal den Gnadenschuss. Aber ein paar Mal an Dir geschnüffelt und schon ist man wieder on the top."

20.42 Uhr: Nahles: “Wir sind kompetent, empathisch, sensibel und völlig im Arsch”

Auftritt von SPD-Chefin Andrea Nahles (gespielt von Nikola Norgauer) und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (gemimt von Gerhard Wittmann). Nahles Mission: "Die SPD muss rauskriegen, was dem Söder sein Geheimnis ist. Wir sind kompetent, empathisch, sensibel und völlig am Arsch. Und er? Keiner mag ihn, keiner wählt ihn, er spricht dieses beschissene Fränkisch. Und trotzdem hat er's geschafft. Wie macht der das nur?"

20.40 Uhr: Söder ließ sich sein Ego verkleinern

Wie schafft es Söder trotz des jämmerlichsten Wahlergebnisses seit 60 Jahren so unangefochten im Sattel zu sitzen? fragt Aiwanger (Florian Fischer). Söders Antwort: Er habe sich das Ego verkleinern lassen. "Ein Teil des Egos ist operativ entfernt worden. Das war schon ein größerer Eingriff. Das hat ja schon gewuchert, teilweise bösartig."

Söder (Stephan Zinner) und Aiwanger (Florian Fischer) im Duett.

Söder (Stephan Zinner) und Aiwanger (Florian Fischer) im Duett.

Söder hat sich das Ego verkleinern lassen.

Söder hat sich das Ego verkleinern lassen.

20.35 Uhr: Söder und Aiwanger singen im Duett

Markus Söder (gespielt von Stephan Zinner) und Hubert Aiwanger (gemimt von Florian Fischer) singen ein Duett - oder kämpft doch jeder um sein Solo? Söder: “Die Zeit der One-Man-Show ist over, vorbei. Was zählt ist die Mannschaft, nur im Wir sind wir frei.” - Aiwanger: “Das wär was für's Poesie-Album”.

20.32 Uhr: Neue Schauspieler beim Nockherberg 2019

Unter den Singspiel-Schauspielern sind altbekannte Gesichter zu finden, aber es gibt auch einige Premieren: So sind etwa Grünen-Landeschefin Katharina Schulze und SPD-Chefin Andrea Nahles zum ersten Mal im Singspiel vertreten.

20.30 Uhr: Alternder Wellnesstempel als Kulisse

Ein etwas heruntergekommener Wellnessbereich mit Springbrunnen, Bar und kitschiger Palmen-Fototapete dient diesmal als Kulisse. Durch das Fenster hinter den Musikern ist der Dianatempel im Hofgarten zu sehen - man befindet sich wohl in der Bayerischen Staatskanzlei in München.

20.25 Uhr: Singspiel “Das kleine Glück” beginnt

Anders als die filmische Wildwest-Inszenierung aus dem letzten Jahr ist das neue Stück von den Singspielautoren Richard Oehmann und Stefan Betz komplett erfunden. Der Titel lautet "Das kleine Glück".

20.20 Uhr: Lob für das Fastenredner-Debut

"Er hat es richtig gut gemacht, allen eins eingeschenkt!" sagt Katharina Schulze über Maximilian Schafroth und Claudia Roth lobt seine Allgäuer Art.

Maximilian Schafroth als Fastenredner

Maximilian Schafroth als Fastenredner

20.05 Uhr: Stehende Ovationen nach der Fastenpredigt

Maximilian Schafroth bei der Fastenrede.

Maximilian Schafroth bei der Fastenrede.

20 Uhr: Schafroth beendet Fastenrede - AfD ist nicht im Publikum vertreten

Maximilian Schafroth beendet seine Fastenrede mit einem Gruß an die AfD: "Ich hätte jetzt hier gern einiges über die AfD sagen wollen. Ich kann das nicht tun, weil ihr nicht da seid. Ich hab einen Anstand, ich spreche nicht über Leute, die nicht da sind. [...] Ihr wärt die einzigen denen ich den Rollentausch erspart hätte, weil das wäre für euch blöd ausgegangen, wenn die Seawatch nicht grad vorbeikommt.”

19.55 Uhr: Joachim Herrmann alias "der Katholik mit der Lizenz zum Abschieben"

"Sind eigentlich Fernseher in den Ankerzentren drin? Dann sehen die Leut des ja vielleicht, dann können wir euch jetzt ja mal bekannt machen: Liebe Asylsuchende, dear Asylum Seekers: This is Bavarian Innenminister Herrmann. A noble man, or as we say: Der Katholik mit der Lizenz zum Abschieben. He believes in Nächstenliebe. But to receive Nächstenliebe, you need a German Passport. No Passport, no Nächstenliebe."

19.53 Uhr: Schafroth ermuntert Politiker zum Parteientausch

"Vielleicht wäre es möglich mal die Parteien zu tauschen. Vielleicht erhöht das eure Empathiefähigkeit. Das ist mein Rat an euch: Empathie erhöhen. Vielleicht als Christsozialer mal statt dem Jakobsweg, die Balkanroute rückwärts laufen, um ein Gespür dafür zu bekommen, wie der andere sich fühlt. [...] Markus, das wär auch was für dich, du wolltest doch Demut lernen, gehst einen Tag zur SPD."

19.50 Uhr: Katharina Schulze als "Tofu Jeanne d’Arc"

Schafroth: "Katharina Schulze du bist glücklich wie eine Raiffeisen-Sumse-Biene am Weltspartag. Du bist die Klima-Heldin, die Tofu Jeanne D’Arc! [...] Du bewegst dich wahrscheinlich im Schlaf noch schneller als der Ludwig Hartmann auf dem Hometrainer."

Maximilian Schafroth als Fastenredner

Maximilian Schafroth als Fastenredner

19. 40 Uhr: Schafroth nimmt sich die freien Wähler vor

Über Hubert Aiwanger sagt Schafroth: "Natürlich hat man Angst vor Elektroautos und Stromtrassen, wenn man als Kind übern elektrischen Weidezaun bieslt hat." Auch Thorsten Glauber muss einstecken: "Ein authentischer Umweltminister, der geht nur ins Ökostrom-Solarium."

19.35 Uhr: Schafroth spottet über "die neue CSU"

"Das ist die neue CSU. Ihr seid grün, sozial, dynamisch, grün, urban, ihr mögt Bauern und Bienen - da ist alles drin, das erinnert mich so ein bisschen an unsere alte Dorfwirtschaft: Die haben auch kurz vor der Insolvenz noch mal eine ganz dicke Speisekarte gedruckt."

Maximilian Schafroth als Fastenredner am Nockherberg

Maximilian Schafroth als Fastenredner am Nockherberg

Maximilian Schafroth als Fastenredner beim Nockherberg 2019

Maximilian Schafroth als Fastenredner beim Nockherberg 2019

19.25 Uhr Fastenredner Schafroth derbleckt ohne besondere Rolle

“Also ich hab mich bewusst gegen eine Rolle entschieden, keine aufgesetzte Schauspielerei, das ist und bleibt dein Kompetenzbereich lieber Markus Söder", sagt Maximilian Schafroth zur Erklärung. Auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer muss einstecken: “Andi, du stehst jeden Tag auf und spielst glaubhaft einen Audi-Mitarbeiter, der so tut als wäre er Verkehrsminister.”

19.20 Uhr Fastenpredigt beginnt

"Zualler erst möchte ich mich bedanken, beim Bayrischen Rundfunk, bei der Paulaner Brauerei, dass wir heut eine Premiere erleben dürfen, dass wir das scheinbar unmögliche möglich gemacht haben und heuer das erste Mal ein Mitglied der Bayrischen Staatsregierung die Fastenpredigt am Nockherberg halten darf", scherzt Maximilian Schafroth zum Beginn.

19.15 Uhr: Paulaner-Chef eröffnet Starkbierfest

Paulaner-Chef Andreas Steinfatt hat den ersten Krug Starkbier mit den Worten "Salve pater patriae! Bibas, princeps optime!" (Latein: "Sei gegrüßt, Vater des Vaterlands! Trinke, bester Fürst!") an Ministerpräsident Markus Söder übergeben. Nun folgt die Fastenrede von Maximilian Schafroth.

19 Uhr: Es geht los!

Die Live-Sendung beginnt: Markus Söder ist schon eingetroffen und nimmt zum ersten Mal als Ministerpräsident am Nockherberg teil. Auch Claudia Roth , Katharina Schulze (beide Grüne), Natascha Kohnen (SPD), Andreas Scheuer (CSU) und viele andere Politiker sind bereits eingetroffen. Durch die Sendung führen Ursula Heller, Christoph Deumling und Eva Mähl.

18.30 Uhr: Spannung vor der Fastenpredigt

Um 19 Uhr eröffnet Maximilian Schafroth den Abend mit der Fastenpredigt. Premiere für den Allgäuer Kabarettisten: Nach sieben Jahren "Mama Bavaria" Luise Kinseher tritt er in ihre Fußstapfen und ist mit 34 Jahren der jüngste Fastenredner aller Zeiten. Er werde keine politische Gruppierung schonen, erklärte Schafroth vorab. Anders als seine Vorgängerin will er für seine Fastenrede aber in keine besondere Rolle schlüpfen.

18.00 Uhr: O'zapft is!

Braumeister Christian Dahncke hat angezapft - insofern kann's bald losgehen mit dem Nockherberg 2019.

17.40 Uhr: Neue Schauspieler beim Nockherberg 2019

Unter den Schauspielern beim Singspiel auf dem Nockherberg wird es heuer altbekannte Gesichter, aber auch einige Premieren geben. Thema ist die neue politische Männerfreundschaft zwischen Markus Söder und Hubert Aiwanger. So sind etwa Grünen-Landeschefin Katharina Schulze und SPD-Chefin Andrea Nahles zum ersten Mal im Singspiel vertreten.

17.30 Uhr Söder im Mittelpunkt des Singspiels

Das Singspiel spiegelt den Machtwechsel an der Spitze des Freistaats und in der CSU wider: Ministerpräsident und Parteichef Markus Söder wird im Mittelpunkt stehen.

"Die große Frage, die wir hoffentlich dieses Mal beantworten können, ist: Wie hat es Markus Söder eigentlich geschafft, trotz dieser miesen Umfragewerte, trotz des katastrophalen Wahlergebnisses als großer Sieger herauszukommen? Ministerpräsident und Parteivorsitzender zusätzlich. Und wir behaupten zu wissen, woran es liegt." Stefan Betz, Regisseur

17.00 Uhr: Alternder Wellnesstempel als Singspielkulisse

Einen Blick auf die Bühne haben die Singspielautoren Richard Oehmann und Stefan Betz vorab gestattet: Ein etwas heruntergekommener Wellnessbereich mit Springbrunnen, Bar und kitschiger Palmen-Fototapete dient diesmal als Kulisse. An einer Säule hängt - ganz nach Söders Erlass - ein Kreuz. Was genau es damit auf sich hat, das bleibt bis zur Premiere am Dienstagabend auf dem Nockherberg aber streng geheim.

12.50 Uhr: Seehofer und Nahles sagen ab

Derblecken und Singspiel auf dem Nockherberg sind jedes Jahr auch für Landes- und Bundespolitiker ein wichtiger Termin. Zwei prominente Namen fehlen diesmal aber auf der Gästeliste: Bundesinnenminister Horst Seehofer und SPD-Chefin Andrea Nahles haben abgesagt. Trotzdem wird es zum Starkbieranstich an politischer Prominenz nicht fehlen: Angekündigt haben sich unter anderem Ministerpräsident Markus Söder, sein Stellvertreter Hubert Aiwanger von den Freien Wählern, die Grünen-Landtagsfraktions-Chefs Katharina Schulze und Ludwig Hartmann sowie Landtagspräsidentin Ilse Aigner, die Bayern-SPD-Vorsitzende Natascha Kohnen und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter.