BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Lindenberger Feuerwehr droht wegen Personalmangel das Aus | BR24

© BR/Freiwillige Feuerwehr Lindenberg

Mit drastischen Worten macht die Lindenberger Feuerwehr auf ihre Personalsorgen aufmerksam. Schlimmstenfalls muss sie sich vom Dienst abmelden.

Per Mail sharen
Teilen

    Lindenberger Feuerwehr droht wegen Personalmangel das Aus

    "Stellen Sie sich vor, es brennt und keiner kommt": Mit diesem Hilferuf macht die Freiwillige Feuerwehr Lindenberg im Ostallgäu auf ihre Personalsorgen aufmerksam. Finden sich nicht mehr Ehrenamtliche, muss sich die Wehr wohl vom Dienst abmelden.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Freiwillige Feuerwehr von Lindenberg kämpft ums Überleben. Aktuell sind in dem Buchloer Stadtteil zehn Erwachsene und fünf Jugendliche aktiv. Das Feuerwehr-Gesetz sieht für den 1.800-Einwohner-Ort aber eine Mannschaftsstärke von 27 Personen vor.

    Abmeldung vom Dienst droht

    "Es kann nicht sichergestellt werden, dass zu jeder Tages- oder Nachtzeit genügend ehrenamtliche Feuerwehrfrauen und -männer zur Verfügung stehen", schreibt die Feuerwehr auf ihrer Internetseite. Die logische Konsequenz wäre es, die Lindenberger Wehr vom Dienst abzumelden, heißt es weiter.

    Feuerwehr braucht mehr Ehrenamtliche

    Für die verbliebenen Feuerwehrleute wäre das aber der letztmögliche Schritt: Sie wollen für ihren Fortbestand kämpfen und werben um Mitglieder. Mit großen Plakaten und Posts im Internet und in Sozialen Netzwerken ruft die Wehr die Lindenberger Bürger auf, sich für die Sicherheit in ihrem Dorf zu engagieren.

    Kommende Woche (24. Januar) ist auch eine Info-Veranstaltung für Interessierte geplant. Dafür macht sogar der Bürgermeister von Buchloe Werbung: Laut Feuerwehr-Vorstand Markus Reichle hat dieser alle Lindenberger im feuerwehrtauglichen Alter angeschrieben.

    Brandschutz ist gewährleistet

    Sollte das alles nichts bringen und sollte sich die Lindenberger Feuerwehr tatsächlich vom Dienst abmelden müssen, sei der Brandschutz zwar sichergestellt. Schließlich gibt es auch im benachbarten Buchloe und Jengen Feuerwehren. Trotzdem mahnen die Lindenberger: Wegen der örtlichen Entfernung würde im Ernstfall viel Zeit verloren gehen, in der die Feuerwehr vor Ort bereits tätig sein könnte.