Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Lilium präsentiert neues Flugtaxi | BR24

© BR

Das Unternehmen Lilium hat seinen neuen Flugtaxi-Prototypen, in dem bis zu fünf Passagiere Platz finden können, präsentiert. Das Unternehmen aus Weßling will nun einen On-Demand-Flugtaxi-Service entwickeln.

26
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Lilium präsentiert neues Flugtaxi

Er kann 300 Kilometer in nur einer Stunde zurücklegen, ganz ohne CO2-Emissionen: der Lilium Jet, das erste elektrisch angetriebene Flugtaxi für fünf Personen. Das gleichnamige Startup aus Weßling bei München präsentierte seinen neuen Prototypen.

26
Per Mail sharen
Teilen

Nach dem erfolgreichen Jungfernflug Anfang Mai stellt Lilium heute sein neues Flugtaxi der Öffentlichkeit vor. 36 vollelektrische Motoren machen es laut dem Weßlinger Unternehmen möglich, dass der Lilium Jet senkrecht starten und landen und maximal fünf Passagiere im horizontalen Reiseflug befördern kann. Dabei sieht der Lilium Jet aus wie ein futuristisches Flugzeug mit Panorama-Fenstern und Flügeltüren, das – so die Entwickler – ohne Heck, Seitenruder und Propeller auskommt und daher verhältnismäßig günstig in der Produktion ist.

So effizient wie ein Elektroauto

Mit seiner Reichweite von 300 Kilometern könne der Elektrojet längere Flüge zurücklegen als die meisten Wettbewerber. Das ermögliche insbesondere die feste Tragflächenkonstruktion des Flugzeugs. Während Dronen-Fluglösungen einen Großteil ihrer Energie damit verbrauchten, sich in der Luft zu halten, profitiere der Lilium Jet von dem zusätzlichen Auftrieb seiner festen Tragflächen. Damit benötige er während des Reiseflugs weniger als zehn Prozent seiner maximalen 2.000 PS.

Der Energieverbrauch des Lilium Jets entspreche dem eines Elektroautos über die gleiche Strecke. Damit sei das Flugzeug nicht nur in der Lage, Vororte an Stadtzentren und Flughäfen an Hauptbahnhöfe anzubinden, sondern könne zudem auch bezahlbare Hochgeschwindigkeitsverbindungen über ganze Regionen hinweg bereitstellen, versprechen die Entwickler.

"Heute machen wir einen weiteren riesigen Schritt für die Realisierung einer individuellen urbanen Flugmobilität. In weniger als zwei Jahren ist es uns gelungen, ein Luftfahrzeug zu entwerfen, zu bauen und erfolgreich zu fliegen, das uns nun als Grundlage für die geplante Massenproduktion dienen wird." Daniel Wiegand, Co-Founder und CEOvon Lilium

Vision: Mit der Handy-App Flugtaxi bestellen

Das Unternehmen plant mit der Produktion und dem Betrieb des eigenen Lilium Jets einen revolutionären On-Demand-Flugtaxi-Service. Auf Knopfdruck sollen die Passagiere mit der Lilium-App den nächstgelegenen Landeplatz finden und ihre Reise einfach und komfortabel planen können – ob vom Hauptbahnhof zum Flughafen oder von der Haustür zum Einkaufszentrum.

So günstig wie ein Taxi - aber viermal schneller

Die Versprechen des Herstellers sind groß: Die Flüge sollen im Preis mit einem Taxi vergleichbar sein, die Passagiere sollen aber viermal so schnell befördert werden. Lilium möchte bis 2025 in verschiedenen Städten weltweit betriebsfähig sein. Deshalb soll der Flugzeug-Prototyp, der vom Boden aus ferngesteuert wird, nun eine umfangreiche Testflugreihe absolvieren.

© BR

Er kann 300 Kilometer in nur einer Stunde zurücklegen, ganz ohne CO2-Emissionen: