BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Liebstöckel und Gin Tonic: Männer-Führung im Botanischen Garten | BR24

© BR

Im Botanischen Garten in Hof gibt es erstmals Führungen extra für Männer.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Liebstöckel und Gin Tonic: Männer-Führung im Botanischen Garten

Die Blütenpracht im Garten ist oft ein Frauen-Thema. Wie man damit auch Männer begeistern kann, zeigt jetzt der Förderverein des Botanischen Gartens in Hof: Erstmals gibt es dort Männer-Führungen.

Per Mail sharen
Von
  • Annerose Zuber

So ganz freiwillig war Roland Eichhorn anfangs nicht im Botanischen Garten in Hof unterwegs. Doch seine Lebensgefährtin Martina Tögel ist die Vorsitzende des Fördervereins. Und deshalb ist auch Eichhorn "zwangsläufig" – wie er mit einem Augenzwinkern erzählt – regelmäßig hier unterwegs. Nun gibt Eichhorn sogar extra Führungen für Männer. Dabei schaut er eher auf die "männlichen Seiten" der Pflanzen.

Botanischer Garten in Hof: Abend-Spaziergang mit Gin

Bei dem gemütlichen Abend-Spaziergang gibt es gleich am Anfang Gin Tonic für alle – und zwar direkt unterhalb des Wacholder-Baums. Dass die Wacholder-Beere die wichtigste Zutat dafür ist, weiß fast jeder. Aber dass für den Enzian-Schnaps nicht die bekannten blauen, sondern gelbe Blüten verarbeitet werden, ist für viele Teilnehmer eine neue Erkenntnis.

"Rose de Resht" im Bürgerpark Theresienstein

In der anderthalb Hektar großen Gartenanlage im Bürgerpark Theresienstein gibt es noch mehr zu entdecken. Der Felsenspalten-Garten zieht Gartenfreunde aus ganz Europa an, der Dichter Ingo Cesaro hat extra für die Anlage Gedichte der japanischen Haiku-Kunst geschaffen. Bei der Männer-Führung geht es auch um die blühende Clematis, die auch für den Schmuck von Baugerüsten verwendet wird. Beim Stichwort "Liebe" lässt Eichhorn an der purpurroten "Rose de Resht" schnuppern und zupft ein paar Blätter: Die Grundlage für kostbares Rosenöl – ein Liter kostet bis zu 10.000 Euro.

Liebstöckel im extra angelegten Männerbeet

Natürlich gehört zur Männer-Führung auch ein Stop am extra angelegten Männerbeet im Heilpflanzen-Garten. Dort tragen viele Kräuter und Blumen zweideutige Namen wie "Je-länger-je-lieber", "Adonis-Röschen" oder "Liebstöckel" – der soll tatsächlich die Manneskraft stärken, verrät Eichhorn.

Teilnehmer der Führung bekommen Samen für Mammutbaum

Zum Abschluss der Führung verteilt Martina Tögel an alle Teilnehmer einen Samen vom Mammutbaum, der lange als ausgestorben galt. Im Botanischen Garten Hof kann ein prachtvolles Exemplar bewundert werden.

Das Interesse an den neuen Spezial-Führungen ist groß. Die nächste noch nicht ausgebuchte Führung findet am 25.09.20 statt. Anmeldungen nimmt die Tourist-Information am Hofer Rathaus entgegen.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!