Spurensicherung in Lichtenfels
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Eberlein

11.03.2023, Bayern, Lichtenfels: Die Spurensicherung arbeitet am Tatort, nachdem eine Mitarbeiterin in einem Blumenladen getötet worden ist.

Per Mail sharen
Artikel mit Audio-InhaltenAudiobeitrag

Lichtenfels: Mitarbeiterin eines Blumenladens getötet

In einem Blumengeschäft in Lichtenfels ist eine Frau tot aufgefunden worden. Nach jetzigem Ermittlungsstand wurde die 50-jährige Mitarbeiterin Opfer eines Gewaltverbrechens. Die Kripo sucht Zeugen.

Über dieses Thema berichtet: BR24live am .

Ein Blumenladen in Lichtenfels, Freitagabend, deutlich nach Ladenschluss. Aufmerksame Passanten entdecken von außen eine leblose Frau auf dem Boden des Geschäftes liegen. Weil die Tür zum Laden unversperrt ist, werfen sie einen Blick in das Geschäft - können aber sodann nichts mehr für die Frau tun: Alarmierte Polizeikräfte stellen fest, dass die 50 Jahre alte Mitarbeiterin des Blumengeschäftes getötet wurde.

Sonderkommission eingerichtet

Die Beamten sperren den Tatort weiträumig ab, viele Kräfte fahnden nach dem oder den Tätern - bisher ohne Erfolg. Die Polizei hat eine 30-köpfige Sonderkommission "Blume" eingerichtet. Neben der Polizei geht auch die Staatsanwaltschaft davon aus, dass die Frau Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

Zwei Frauen als Zeuginnen gesucht

Um das Gewaltverbrechen aufzuklären, sucht die Kriminalpolizei zwei Frauen, die kurz vor 18 Uhr das Geschäft betreten haben sollen und als Zeuginnen infrage kommen. Eine der Frauen sei etwa 1,75 Meter groß und habe lange, rotblonde und zu einem Pferdschwanz zusammengebundene Haare. Die zweite Frau soll etwas kleiner sein und kurze dunkle Haare haben. Beide Frauen sollen mit dunklen beziehungsweise schwarzen Winterjacken bekleidet gewesen sein.

Kripo Coburg bittet um Hinweise

Weiterhin sollen sich am Tatort zwei Personen aufgehalten haben. Eine der beiden Personen, ein Mann, soll zwischen 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank sein. Er habe schwarzes, lockiges Haar und dunkle Haut. Vermutlich trug er eine beige bis olivfarbene Jacke. Zur zweiten Person liegt keine Beschreibung vor.

Wer Hinweise zur Tat oder zu den beschriebenen Personen geben kann, soll sich bei der Kripo Coburg unter der Telefonnummer 0921/506-1414 melden.

Das ist die Europäische Perspektive bei BR24.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!