Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Letzte BR Wahlarena mit Ministerpräsident Söder | BR24

© BR

Ministerpräsident Markus Söder kommt in die Wahlarena

Per Mail sharen

    Letzte BR Wahlarena mit Ministerpräsident Söder

    Die Umfragewerte sind im Keller, die absolute Mehrheit scheint in weiter Ferne: Die Ausgangslage für die CSU ist wenige Tage vor der Landtagswahl schwierig. Am Abend stellt sich CSU-Spitzenkandidat Söder in der BR Wahlarena den Fragen der Bürger.

    Per Mail sharen

    Eineinhalb Wochen nach der kontroversen Debatte mit Grünen-Spitzenkandidat Ludwig Hartmann im TV-Duell diskutiert Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Abend noch einmal im BR Fernsehen über zentrale Themen des Landtagswahlkampfs – dieses Mal aber nicht mit einem politischen Kontrahenten, sondern mit Bürgern. In der BR Wahlarena in Bad Aibling steht der CSU-Spitzenkandidat dem Publikum ab 20.15 Uhr Rede und Antwort.

    Zentrale Fragen des Wahlkampfs

    Moderiert wird die Live-Sendung von Ursula Heller und BR-Chefredakteur Christian Nitsche. Wenige Tage vor der Landtagswahl am Sonntag geht es in der letzten der vier BR Wahlarenen noch einmal um die Themen, die die Menschen im Freistaat am meisten bewegen. Welche Antworten haben Markus Söder und die CSU? Was erwarten die Menschen in Bayern von der Politik? Was haben die Parteien in den vergangenen fünf Jahren im Maximilianeum erreicht?

    "Die Politiker wissen wirklich nichts vorab", erläuterte BR-Chefredakteur Nitsche vor dem Start der Wahlarenen. "Nicht einmal die Themenkomplexe sind bekannt. Das Publikum kann also alle Themen, die ihm vor der Wahl wichtig sind, ansprechen."

    Fragen auch aus dem Netz

    Die 100 Zuschauer im Publikum wurden laut Nitsche mit Hilfe des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap so ausgewählt, "dass es repräsentativ den Bevölkerungsdurchschnitt in Bayern nahe kommt". Zu sehen ist die Wahlarena im BR Fernsehen, auf BR24.de und auf der BR24-Facebookseite, im Hörfunk überträgt B5 die Sendung.

    Im Anschluss an die einstündige Sendung im BR Fernsehen werden auf BR24.de und auf der BR24-Facebookseite eine weitere halbe Stunde lang Fragen aus dem Netz mit Markus Söder live diskutiert. Hier moderiert Franziska Storz. Die Zuschauer haben die Möglichkeit, sich auf BR24.de, per Mail (unter der Adresse wahlarena@br.de) oder über Facebook und Twitter an der Diskussion zu beteiligen - unter den Hashtags #BRWahlarena und #BR24Wahl. Jede Live-Sendung ist nach der Ausstrahlung für ein Jahr in der BR Mediathek zu sehen.

    Söder zum Abschluss

    In die vier BR Wahlarenen wurden die Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien eingeladen: Den Anfang machten vergangene Woche Ludwig Hartmann (Grüne) in Straubing und Hubert Aiwanger (Freie Wähler) in Fürth. Auf Natascha Kohnen (SPD) am Dienstag in Augsburg folgt nun Markus Söder (CSU) in Bad Aibling.

    Söder kann dort noch einmal versuchen, die – laut Umfragen – zahlreichen Unentschlossenen zu überzeugen. Der jüngste Bayerntrend von infratest dimap im Auftrag der ARD sah die CSU bei historisch schlechten 33 Prozent. Die Christsozialen müssen somit fürchten, die absolute Mehrheit klar zu verfehlen - und künftig auf einen oder sogar zwei Koalitionspartner angewiesen zu sein. Bei der Landtagswahl 2013 hatte die CSU noch 47,7 Prozent der Stimmen erreicht.

    Mehr zum Thema
    • Die BR Wahlarenen
    • #br24wahl - Parteien und Trends
    • Söder vor seiner schwierigsten Wahl
    • Unterwegs im Wahlkampf: Die CSU
    Sendung

    BR extra

    Autor
    • Petr Jerabek
    Schlagwörter