Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Leichnam des vermissten Tauchers aus Walchensee geborgen | BR24

© BR/Martin Breitkopf

Walchensee (Symbolbild).

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Leichnam des vermissten Tauchers aus Walchensee geborgen

Der 52-jährige Taucher, der nach einem Tauchgang im Walchensee vor zwei Wochen vermisst wurde, ist tot von Einsatzkräften geborgen worden. Ein Taucher hatte den leblosen Körper im nördlichen Teil des Sees in 70 Metern Tiefe entdeckt.

Per Mail sharen

Spezialisten der Tauchergruppe der Bayerischen Bereitschaftspolizei haben den Leichnam des seit 27. Juli vermissten Tauchers aus dem Walchensee geborgen. Ein Taucher hatte den Toten gestern im nördlichen Teil des Sees in 70 Metern Tiefe gefunden.

In der Tiefe aus den Augen verloren

Drei Tauchfreunde hatten am letzten Juli-Samstag einen gemeinsamen Tauchgang unternommen. Beim Auftauchen verloren sich die Männer in 90 Metern Tiefe aus den Augen, der 52-Jährige kam aus bislang ungeklärten Gründen nicht nach oben.

Die Kriminalpolizei ermittelt

Nach Angaben der Polizei galt er als erfahrener Taucher. Umfangreiche Suchmaßnahmen von Polizei und Wasserrettung blieben erfolglos und mussten teilweise wetterbedingt abgebrochen werden. Die weiteren Ermittlungen zur Unglücksursache übernimmt die Kriminalpolizei Weilheim.