Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Leichnam der Tramperin Sophia L. wird "zeitnah" überführt | BR24

© BR

Die Polizei hatte die Tote im Norden des Landes geborgen. Vor über zwei Monaten wurde der Leichnam von Sophia aus Amberg in Spanien gefunden. Doch noch immer wurde ihre Leiche von den Behörden nicht freigegeben und zurück in die Heimat überführt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Leichnam der Tramperin Sophia L. wird "zeitnah" überführt

Der Leichnam der ermordeten Amberger Studentin Sophia L. kann nun nach Deutschland überführt werden. Das teilten Staatsanwaltschaft Bayreuth und das Polizeipräsidium Oberfranken mit.

Per Mail sharen

In Deutschland werde noch eine weitere rechtsmedizinische Untersuchung durchgeführt, doch dann werde die Staatsanwaltschaft die Leiche "umgehend" zur Bestattung freigeben, heißt es in einer Mitteilung.

Verdächtiger wird ausgeliefert

Auch der LKW-Fahrer, der die junge Frau im Juni ermordet haben soll, werde "zeitnah" nach Deutschland ausgeliefert, so die Ermittler. Dann werde ihm der Haftbefehl eröffnet und er werde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die 28-jährige Sophia wollte am 14. Juni von Leipzig nach Bayern trampen. Sie stieg an der Autobahn 9 in einen Lastwagen mit marokkanischer Zulassung, danach verlor sich ihre Spur.