Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Leiche aus Tauber geborgen – vermutlich vermisste 13-Jährige | BR24

© SWR

Vermisstensuche an der Tauber

Per Mail sharen
Teilen

    Leiche aus Tauber geborgen – vermutlich vermisste 13-Jährige

    Die Polizei hat am Mittwoch bei Werbach im Main-Tauber-Kreis eine Leiche aus der Tauber geborgen. Die Ermittler vermuten, dass es sich bei der Toten um eine vermisste 13-Jährige handeln könnte.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein Spaziergänger hatte der Polizei gegen 12.45 Uhr gemeldet, dass er im Bereich der Tauberbrücke zwischen Hochhausen und Werbach einen menschlicher Körper gesehen habe. Die Leiche wurde geborgen - dem Polizeipräsidium Heilbronn zufolge unter sehr schwierigen Umständen.

    Schwierige Bergung

    Trotz des hohen Pegelstands und der hochwasserbedingten Strömung der Tauber gelang es der Feuerwehr, gemeinsam mit dem Flussamt die Leiche zu bergen. Der Körper muss schon längere Zeit im Wasser gelegen haben. Diese Tatsache und die Bekleidung der Toten lassen vermuten, dass es sich um das seit dem 9. Januar 2019 vermisste 13-jährige Mädchen aus Tauberbischofsheim handelt. Zweifelsfreie Gewissheit können jedoch nur weitere Identifizierungsmaßnahmen und eine Obduktion geben, so das Polizeipräsidium Heilbronn.

    Tagelange Suche nach Verschwinden

    Ein Augenzeuge hatte am 9. Januar gemeldet, dass eine Person von der Tauberbischofsheimer Nordbrücke in die Tauber gestürzt sei. Zeitgleich meldeten die Eltern, die in der Nähe der Brücke wohnen, ihre Tochter als vermisst. Tagelang suchten daraufhin Taucher, ein Hubschrauber und Drohnen das Gebiet ab, ohne jedoch das Mädchen zu finden.