| BR24

 
 

Bild

Lehrer aus Hof qualifizieren sich für MINT-Gipfel in Portugal
© Schiller-Gymnasium Hof

Autoren

© Schiller-Gymnasium Hof

Lehrer aus Hof qualifizieren sich für MINT-Gipfel in Portugal

Die beiden Lehrer Christoph Selbmann und Bastian Schatz vom Hofer Schiller-Gymnasium haben ein innovatives Unterrichtskonzept entwickelt. Zusammen mit ihren Schülern analysieren sie das autonome Fahren von Autos. Im kommenden Jahr werden sie ihr Projekt beim internationalen MINT-Gipfel "Science on Stage" in Portugal vorstellen. Das teilte die Schule mit.

Lehrer untersuchen autonomes Fahren zusammen mit Schülern

Mit Hilfe einer digitalen Plattform untersuchen die Lehrer mit ihren Schülern an realitätsnahen Automodellen das Spurhalten, Hinderniserkennung, Überholvorgänge und Routenfindung. Anschließend werten sie die gewonnenen Daten aus.

Viele MINT-Kompetenzen für Schüler

Das Konzept der beiden Lehrer vermittelt den Schülerinnen und Schülern anhand eines aktuellen Themas viele Kompetenzen im Bereich der Naturwissenschaften. Bei einem Wettbewerb in Berlin hat es nicht nur Lehrerkollegen überzeugt, sondern auch die Fachjury. Rund 100 Lehrer hatten teilgenommen.

Qualifikation für Festival in Portugal

Elf von ihnen wurden ausgewählt, die Bundesrepublik im kommenden Jahr als nationale Delegation beim europäischen "Science on Stage"-Festival in Cascais/Portugal zu vertreten. An der Veranstaltung dort nehmen über 450 MINT-Lehrerinnen und -lehrer aus mehr als 30 europäischen Ländern teil, um sich über gelungene Unterrichtsideen auszutauschen.