BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Feuerwehr München
Bildrechte: Feuerwehr München

Leerstehendes Schule für Gehörlose in München brennt.

Per Mail sharen

    Brand in ehemaliger Schule für Gehörlose in München

    In der früheren Schule für Gehörlose beim Münchner Westpark ist am Montagnachmittag ein Großbrand ausgebrochen. Mittlerweile ist der Brand unter Kontrolle. Die "Nachlöscharbeiten" dauerten bis spät in die Nacht.

    Per Mail sharen
    Von
    • Henning Pfeifer

    Weiße Rauchschwaden am Montagnachmittag über dem Münchner Stadtteil Sendling-Westpark: Eine leerstehende Schule für Gehörlose ist in Brand geraten. Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr rückten an. Sie bekamen den Brand bald unter Kontrolle. Die Nacharbeiten dauerten aber bis spät in die Nacht und wurden durch den Dauerregen erschwert, so die Münchner Feuerwehr auf Twitter.

    Gebäude stand leer

    Das betroffene Gebäude wurde bis 2012 vom Freistaat als Schule für Gehörlose betrieben. Seither wurde es nicht mehr genutzt und verfiel zunehmend. Zunächst hatte es geheißen, dass das Feuer in einem ehemaligen Heim für Blinde und sehbehinderte Menschen ausgebrochen sei.

    Brandursache noch unklar

    Wie es ausgerechnet an so einem verregneten Tag zu dem Großbrand kommen konnte, ist noch völlig unklar. Auch die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!