Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Lechbrücken bei Meitingen wochenlang gesperrt | BR24

© BR/Alex Brutscher

Autofahrer, die im Landkreis Augsburg von Meitingen nach Thierhaupten wollen, müssen bis Ende Mai einen erheblichen Umweg in Kauf nehmen.

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Lechbrücken bei Meitingen wochenlang gesperrt

Die Brücken über den Lech und den Lechkanal zwischen Meitingen und Thierhaupten müssen saniert werden. Sechs Wochen lang sind sie deswegen jetzt komplett gesperrt. Für Autofahrer bedeutet das Umwege. Für Fußgänger und Radler sind sie dagegen frei.

2
Per Mail sharen
Teilen

Die Straße über die Lech- und die Lechkanalbrücke ist die einzige direkte Verbindung zwischen Meitingen und Thierhaupten im Landkreis Augsburg. Die Brücken sind sanierungsbedürftig, die Bauarbeiten laufen seit Anfang März. Bislang war die Straße eingeschränkt befahrbar. Aber nun hat die heiße Phase der Bauarbeiten begonnen: Die Brücken werden sechs Wochen komplett gesperrt. Nur für Fußgänger und Radler sind sie benutzbar.

Umleitung über Rain am Lech oder Langweid

Autos, Lastwagen und Busse müssen Umwege von etwa zehn Kilometern in Kauf nehmen. Sie können entweder über die Lechbrücke an der B16 bei Rain am Lech ausweichen oder über die Kreisstraße bei Langweid über den Lech fahren. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Vollsperrung der Brücken bis zum 20. Mai

Die Vollsperrung der Brücken soll bis zum 20. Mai 2019 dauern. Dann beginnt die letzte Bauphase, die bis zum 2. August 2019 angesetzt ist. In dieser Zeit sollen die Brücken jeweils zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens gesperrt werden.

Proteste gegen längere Vollsperrung

Ursprünglich war die Sanierungsphase anders geplant: Die Brücken hätten für fast ein Jahr vollständig gesperrt werden sollen. Nach Protesten von Anwohnern war die Planung überarbeitet worden. Ganz ohne die Komplettsperrung geht es laut dem Staatlichen Bauamt aber nicht: Zum Beispiel muss der Fahrbahnbelag erneuert werden, außerdem wird ein Schacht in der Fahrbahnmitte der Lechkanalbrücke rückgebaut. Diese Arbeiten können nur erfolgen, wenn die Brücken über einen längeren Zeitraum durchgehend frei von Verkehr sind, heißt es vom Bauamt.

Beeinträchtigungen auch für Bahn-Pendler

Die kommenden sechs Wochen müssen auch Bahn-Pendler aus Thierhaupten und Umgebung mit geänderten Fahrstrecken und Abfahrtzeiten rechnen: Nahezu zeitgleich zur Brückenvollsperrung haben die Bauarbeiten auf der Regionalzugstrecke zwischen Augsburg und Donauwörth begonnen. Um die Anschlüsse an die Regionalzüge in Meitingen zu gewährleisten, fuhren bislang die AVV-Regionalbusse der Linie 410 ab Pöttmes fünf Minuten früher. Nun fahren die Busse ohne Halt über Sand nach Langweid. Dort besteht Anschluss an die Regionalbahn.