BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Lebkuchen bei 30 Grad: Kulmbach eröffnet das Weihnachtsgeschäft | BR24

© BR/Abendschau

Ein Supermarkt in Kulmbach verkauft bereits seit Juli Lebkuchen und Glühwein. Bei den Kunden kommt das Angebot unterschiedlich an.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Lebkuchen bei 30 Grad: Kulmbach eröffnet das Weihnachtsgeschäft

Endlich Hochsommer, Hitze, Freibadwetter - und im Einzelhandel sind die ersten Lebkuchen zu finden. Ein Kulmbacher Supermarkt macht den Anfang. Das Weihnachtsgeschäft hat begonnen.

Per Mail sharen
Von
  • Marc Neupert

Draußen vor dem Supermarkt herrscht tropische Hitze, drinnen wird’s schon ein klein bisschen vorweihnachtlich: Seit Ende Juli gibt es wieder Lebkuchen im Sortiment eines Kulmbacher Supermarktes – und natürlich darf auch Glühwein nicht fehlen. Ein wenig Adventsstimmung mitten in der Sommerferienzeit? Supermarktbetreiber Michael Seidel findet das gar nicht so ungewöhnlich.

"Ganz ehrlich: So ein frischer Lebkuchen - es gibt viele Leute, die stehen drauf. Trotz 34 Grad draußen. Und wir haben auch schon Etliches verkauft." Michael Seidel, Marktleiter

100.000 Lebkuchen kommen täglich aus dem Ofen

In Arzberg steht die Weihnachtsbäckerei, in der seit vergangenen Dienstag täglich rund 100.000 Lebkuchen aus dem Ofen kommen. Bis Mitte Dezember hat die Firma Frank nun Hochsaison. Die Lebkuchen werden von hier aus an Supermärkte in Bayern und Baden-Württemberg, ja sogar in die Schweiz, geliefert. In diesem Jahr beginnt für die 30 Arbeiterinnen bei Frank die Saison zwei Wochen früher als sonst. Weil die Nachfrage so groß sei.

"Die Leute schimpfen immer. Macht nicht immer so bald Lebkuchen. Aber irgendwo wollen sie es auch alle. Die Märkte rufen an, die Nachfrage ist da. Und wir liefern." Harald König, Frank Lebkuchen

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!