Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Lebensmittelverschwendung: Landtag stimmt gegen Pläne der SPD | BR24

© dpa-Bildfunk/Patrick Pleul

Lebensmittel in einer Mülltonne

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Lebensmittelverschwendung: Landtag stimmt gegen Pläne der SPD

In Bayern werden jährlich 1,31 Millionen Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen. Die bayerische SPD verlangt, diese Verschwendung per Gesetz einzudämmen. Im Landtag wurde ihr Antrag am späten Abend aber abgelehnt.

Per Mail sharen

Nach den Vorstellungen der Landtags-SPD soll der Lebensmitteleinzelhandel per Bundesgesetz verpflichtet werden, unverkaufte, aber noch genießbare Waren an gemeinnützige Organisationen zu spenden. Ruth Müller sieht die Tafeln hinter sich. Vorbilder seien Frankreich und Tschechien.

"Wenn sie es ernst meinen, dass Sie zum einen gegen die Lebensmittelverschwendung vorgehen wollen und die gemeinnützigen Organisationen unterstützen wollen, dann stimmen sie unseren Anträgen zu. Damit tragen Sie zur Versorgung unserer 170 Tafeln, reduzieren die Lebensmittelverschwendung und schonen das Klima." Ruth Müller, SPD-Landtagsabgeordnete

Nur Grüne stimmen für Antrag der SPD

Statt per Gesetz Fakten zu schaffen, gebe es in Bayern lediglich einen Wettbewerb "Wir retten Lebensmittel", der die Tafeln zu Konkurrenten mache, so Müller. Den Antrag unterstützten nur die Grünen. Die CSU betonte, schon jetzt würden 33.000 Tonnen Lebensmittel pro Jahr in Bayern gerettet und freiwillig den Tafeln geschenkt. Mehr könne auch ein Gesetz nicht leisten, so Ernährungsministerin Michaela Kaniber.

Auch ein zweiter Antrag der SPD-Fraktion, gemeinnützige Initiativen zur Lebensmittelrettung wie die Tafeln finanziell zu unterstützen, fand keine Zustimmung. Ministerin Michaela Kaniber betonte, Bayern unterstütze schon jetzt die Tafeln mit Lagerhallen und Geld für die Weiterbildung der Mitarbeiter.

Kurz vor dem Start: Neues Internetportal

Bereits umgesetzt wird laut CSU eine weitere Forderung der Sozialdemokraten: Ein staatliches Internetportal zur Erfassung und Verteilung von Lebensmitteln für gemeinnützige Institutionen stehe kurz vor der Erprobung.

© BR24

82 Kilo Lebensmittel wirft jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr in den Müll.