BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Lebensmittel aus dem Müll: Ist "Containern" strafbar? | BR24

© picture alliance / Klaus Ohlenschläger

Breites Warenangebot mit Fleisch und Fisch, Obst und Gemüse im Supermarkt

18
Per Mail sharen
Teilen

    Lebensmittel aus dem Müll: Ist "Containern" strafbar?

    Zwei Studentinnen haben in Olching Lebensmittel, die sie noch für verwertbar gehalten hatten, aus Supermarkt-Mülltonnen gefischt. Dabei wurden sie erwischt. Heute stehen die beiden dafür in Fürstenfeldbruck vor Gericht.

    18
    Per Mail sharen
    Teilen

    Auch wenn Lebensmittel schon im Müllcontainer gelandet sind, gehören sie rechtlich noch immer dem Supermarkt. Deshalb wird den beiden jungen Frauen Diebstahl vorgeworfen - "in einem besonders schweren Fall". Denn der Container soll noch dazu abgesperrt gewesen sein, und die Studentinnen sollen das Schloss mit einem Vierkantschlüssel aufgemacht haben.

    Studentinnen wollen Strafe nicht akzeptieren

    Wenn sie eine Geldstrafe von 1.200 Euro akzeptiert oder gemeinnützige Arbeit bei der Tafel in Fürstenfeldbruck geleistet hätten, wäre das Verfahren vermutlich eingestellt worden. Das wollten die beiden Studentinnen aber nicht.

    Kampf für Freispruch - und gegen Lebensmittelverschwendung

    Die Studentinnen wollen einen Freispruch. Sie seien keine Diebinnen, und nachdem der Supermarkt die Waren bereits entsorgt hätte, sei ihm auch kein Schaden entstanden, als sie die Lebensmittel mitgenommen hätten - so ihre Argumentation. Außerdem hätten sie mit ihrer Aktion einfach nur auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen wollen. Unterstützer der beiden Frauen wollen vor dem Prozess am Mittag eine Kundgebung organisieren.